Flaggen der im Fachsprachenprogramm vertretenen Landessprachen

Fachsprachen und ausländisches Recht

Willkommen beim Programm Fachsprachen und ausländisches Recht

Das Recht macht an den Grenzen eines Landes nicht halt. Der Jurist von heute muss sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zumindest ab und zu auch auf einer Fremdsprache mit juristischen Inhalten auseinandersetzen können. Sehr häufig sind herausragende Fremdsprachenkenntnisse und hier insbesondere die spezifische Fachterminologie, Einstellungskriterium für begehrte Positionen in der juristischen Arbeitswelt.

Daher verfolgt die Juristische Fakultät der Universität Würzburg das Ziel, in der fachsprachlichen Ausbildung neue Maßstäbe zu setzen und damit die Zukunftschancen ihrer Studierenden zu optimieren.

Vorbereitung auf externe Sprachzertifikate

Von großem Wert in der Bewerbungsmappe sind Sprachzertifikate, wie beispielsweise das Cambridge International Legal English Certificate (ILEC) oder das Wirtschaftsspanischdiplom DEN der Handelskammer in Madrid. Auf beide Prüfungen werden unsere Studierenden schon seit Jahren erfolgreich vorbereitet. Bis Mitte 2011 haben z.B. 75 unserer Studierenden die ILEC-Prüfung am Stuttgarter Prüfungszentrum abgelegt und teilweise mit höchster Auszeichnung bestanden.

Auslandsstudium und Auslandspraktika

Nachdem die Grundlagen der juristischen Terminologie und die Grundzüge des ausländischen Rechts gelegt sind, stehen die Türen offen für ein Semester oder Jahr an einer ausländischen Universität oder ein Praktikum in einer ausländischen Kanzlei oder internationalen Organisation. Bei der Suche nach einer ausländischen Universität hilft das Erasmus-Büro unserer Fakultät bei den Vorbereitungen. Was ein Praktikum im Ausland betrifft, so muss sich grundsätzlich jeder Student selbst einen Praktikumsplatz suchen. Wir vermitteln im Rahmen der Einführung in das indische Recht aber beispielsweise Praktikumsplätze in mehreren indischen Städten. Auch am namibischen Justizministerium haben bereits Dutzende Würzburger Jurastudenten ein Praktikum absolviert. Besonders gut vernetzt sind unsere Kontakte zu spanisch-sprachigen Praktikumsstätten innerhalb Deutschlands und im spanisch-sprachigen Ausland.

Law School meets Practice

Eine weitere Würzburger Besonderheit ist die gute Vernetzung und Zusammenarbeit mit internationalen Großkanzleien. Bereits während des Studiums können herausragende und sprachbegabte Studierende in Vorträgen, workshops und nachgestellten Verhandlungssituationen vor Vertretern der englischen Großkanzlei Allen & Overy sowie der US-amerikanischen Großkanzlei Latham & Watkins ihr Können unter Beweis stellen. Diesen ersten Eindruck in die Arbeitsweise der Großkanzleien können manche Studierenden dann in einem Praktikum in Frankfurt und später ggf. in der Referendarsstation vertiefen.

Würzburger Zertifikate zum anglo-amerikanischen und spanisch/latein-amerikanischen Recht

Die Veranstaltungen vor allem in den Bereichen Rechtsenglisch/anglo-amerikanisches Recht sowie Rechtsspanisch/spanisches und latein-amerikanisches Recht sind so weit ausgebaut, dass wir seit 2011 eigene Zertifikate anbieten, die die erfolgreiche Teilnahme an den beiden Veranstaltungsblocks zertifizieren und einen weiteren attraktiven Baustein Ihrer Bewerbungsmappe darstellen. Für mehr Informationen zum Certificate in common law studies sowie dem Certificado de Español Jurídico y de Derecho Español y de los países Latinoamericanos folgen Sie bitte dem link zu unseren Zertifikaten.