Interdisziplinäre Veranstaltungen

Interkulturelle Kompetenz ist eine interdisziplinäre Materie. Das ist der Grund, warum im Rahmen von GSiK so viele verschiedene Fachbereiche und Einrichtungen der Universität Würzburg Veranstaltungen zu diesem Thema anbieten. Daher liegt es sowohl fachlich als auch organisatorisch nahe, dass GSiK-Partner immer wieder gemeinsame Veranstaltungen ausrichten, in denen Vertreter verschiedener Fachrichtungen ihre jeweilige Perspektive auf ein gemeinsames Thema einfließen lassen können. Derart entstehen umso tiefere Einsichten, differenziertere Analysen und noch dichtere Beschreibungen.

Zugleich ist es eine besonders gute Gelegenheit für alle Teilnehmer, Studierende und Dozenten aus anderen Fachrichtungen kennen zu lernen. Hier finden Sie also: gelebte Interdisziplinarität.

 

Die detaillierten Veranstaltungsinformationen:

Seminare/Übungen/Blockveranstaltungen u.ä.:

  • Gesamtprojekttag: 1. GSiK-Tag
    (alle Teilprojekte)
    Anmeldung: ab sofort hier
    10 Workshops, Open-Space-Diskussion, Preisverleihung Kreativwettbewerb, Vortrag des Sonderberichterstatters für Religionsfreiheit Prof. Dr. Heiner Bielefeldt, Stehempfang
    Termin: Fr, 06.05.2011, ab 13:00 Uhr, Neue Universität
    Leistung: Präsenz;GSiK-Zertifikat: wie der Besuch dreier Vorträge


  • Blockveranstaltung: „Gerechtigkeit“: Deutsche und russische Interpretationen
    (Juristische Fakultät/Slavistik)
    (Stephanie Schwarz, M.A., Dr. Jan-Christoph Marschelke)
    Anmeldung: 04.04.-20.05.2011 per SB@Home
    Termin: Fr 03.06.2011, 14:00-18:00 Uhr, Sa 04.06.2011, 10:00-18:00 Uhr, Alte Universität, HS II
    SWS: 1; Leistung: Präsenz
  • Was ist gerecht? Teilt unsere Gesellschaft ein Grundverständnis von Gerechtigkeit? Unterscheidet es sich wesentlich von Wertvorstellungen russischer Kulturträger? Anhand von Situationen und Justizfällen in Deutschland und Russland, in denen Bürger Gerechtigkeit fordern, gehen wir diesen Fragen nach. Das Seminar kann zur Vorbereitung für die Teilnahme an einer internationalen Sommerschule (15.-28.08.2011) in Samara/Russland dienen.

 

Vortäge/Workshops/Tagungen u.ä.:

  • Workshop: Arbeitsmarkt in China und Russland: Strukturen, Besonderheiten, Erfahrungen
    (Sinologie/Slavistik)
    (Prof. Dr. Helga Stahl, Jia Liu, M.A., Stephanie Schwarz, M.A.)
    Anmeldung: Bis 25.06.2011 per Email an jia.liu@stud-mail.uni-wuerzburg.de
    Termin: Sa 02.07.2011, Am Hubland, Philosophiegebäude, HS 5
    ECTS: bei gleichzeitigem Besuch des Seminars „Kommunikation im chinesischen Wirtschaftsleben“;
    GSiK-Teilnahmeschein: zählt wie der Besuch dreier Gastvorträge
  • Die boomende Wirtschaft in China und Russland zieht viele Investoren aus europäischen Ländern an, auch aus Deutschland. Die dortigen Arbeitsmärkte bieten Chancen und Herausforderungen für qualifizierte ausländische Arbeitnehmer. Wer aber in China und Russland arbeiten möchte, braucht Kenntnisse über rechtliche Rahmenbedingungen und kulturell bedingte Denkstrukturen. Im Workshop werden u.a. Arbeitsrecht und Personalführung diskutiert und in Arbeitskreisen Erfahrungen ausgetauscht.

Nach oben

<< Übersicht