Breaking Barriers - in Perception and Communication

Kultur, Kommunikation und Wahrnehmung

Leitung: Ingrid Ebert, Anglistin/Historikerin
Teilprojekt: Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung
Seminarsprachen: Englisch/Deutsch: Informations-/Präsentationsteile, Filmclips etc. in englischer Sprache. Übungen können von den Teilnehmern wahlweise in Englisch oder Deutsch durchgeführt werden.
Englisch Level:
Gute passive Kenntnisse (Lesen/Verstehen)
Teilnehmer:
max. 16
Raum: 410

Perception lies at the very heart of interpersonal and intercultural communication. Different viewpoints, values, experiences and clashes of personalities often create miscommunication, misperception and barriers to effective communication. Identifying and understanding such barriers is essential for improving your interpersonal and intercultural communication skills.

The aims of this workshop are

  • to sensitize participants to intercultural and interpersonal communication processes,
  • to recognize potential problem areas and perceptual errors, and
  • to acquire skills and techniques to avoid misunderstandings.

Holistic and highly interactive training techniques will help you break up personal and cultural barriers and develop open attitudes and flexible behaviours.

Unsere Wahrnehmung gehört zu den Kernproblemen in der zwischenmenschlich-interkulturellen Kommunikation. Unterschiedliche Sichtweisen, Werte und Erfahrungen führen häufig zu Fehlwahrnehmungen und Missverständnissen. Solche Barrieren identifizieren, verstehen und aufbrechen zu können, gehört zu den Grundvoraussetzungen interkultureller Kommunikationskompetenz.

Dieser Workshop

  • sensibilisiert die Teilnehmer für zwischenmenschlich-interkulturelle Kommunikationsprozesse,
  • hilft potentielle Problemfelder in der Wahrnehmung zu erkennen,
  • und zeigt Techniken auf, um Fehlwahrnehmungen und somit Missverständnisse in der interkulturellen Kommunikation zu vermeiden.

Ganzheitliche und teilnehmerzentriert-interaktive Trainingstechniken helfen, zwischenmenschliche und interkulturelle Barrieren aufzubrechen sowie offene Haltungen und flexible Verhaltensweisen zu entwickeln.

Student Testimonial: „I especially liked the mixture between theory and practical exercises. Not only did the course freshen up my memory of certain communication theories and competences, but it has also helped me improve my empathy and change of perspective. The lecturer and co-trainer were very friendly and understanding. I can only recommend this course for every student, regardless of their aims and expectations. It’s very useful!” (Felix Poschinger, Student für das Lehramt Gymnasium Anglistik und Geschichte an der Universität Würzburg,)

 

Aus diesem Workshop bildete sich eine Open-Space-Diskussion mit folgendem Thema:

"How egocentric is the West?"

 

Ergebnis und Zusammenfassung zum Download:

Oben: Zusammenfassung Workshop
Unten: Zusammenfassung Open-Space-Diskussion