Quelle: Pressestelle
Quelle: Q.pictures/pixelio
Quelle: Rainer Sturm/pixelio

Die Forschungsstelle „Robotrecht“ [FoRoRe] wurde Mitte 2010 am Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtstheorie, Informationsrecht und Rechtsinformatik der Juristischen Fakultät der Universität Würzburg gegründet. Unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf nimmt sich ein mehrköpfiges Team der rechtlichen Herausforderungen an, welche die technische Entwicklung im Bereich der Robotik mit sich bringt.

Auf der Online- Präsenz „Complinace-Magazin.de finden Sie einen Nachklang zur Tagung „Autonomik für Industrie 4.0 & Recht“ sowie einen kurzen Problemaufriss der rechtlichen Herausforderungen der Autonomik und Industrie 4.0.

In dem Beitrag "Computer vor Gericht - Technik ist dem rechtlichen Rahmen voraus" im Wissensmagazin "Nano" (3sat) spricht Herr Hilgendorf über die rechtlichen Herausforderungen des automatisierten Fahrens und der digitalen Vernetzung sämtlicher...

Im Rahmen der Konferenz "AUTONOMIK-Transfer –Industrie 4.0 als Wegbereiter für die Digitalisierung der Wirtschaft" sprach Herr Prof. Hilgendorf zum Thema "Roboter vor Gericht - Wer trägt die Verantwortung, wenn autonome Systeme versagen?".

Die ersten Präsentationen der 2. Würzburger Tagung zum Technikrecht mit dem Thema "Rechtliche Aspekte der Fahrzeugautomatisierung" sind nun auf der Tagungshomepage zu finden.

 

weitere Mitteilungen