Lightwaves

Studienkreis Wettbewerb und Innovation

Professor Bien hat noch an der Universität Tübingen den Studienkreis Wettbewerb und Innovation ins Leben gerufen. Der Studienkreis führt in regelmäßigen Abständen Wissenschaftler(innen) und Praktiker(innen) zusammen und ermöglicht den Austausch über aktuelle Entwicklungen in den Bereichen Wettbewerbsrecht, Wettbewerbstheorie und Wettbewerbspolitik. Einen thematischen Schwerpunkt bilden innovationspolitische Aspekte der Kartellrechtsanwendung, insbesondere das Verhältnis von Kartellrecht und dem Schutz des Geistigen Eigentums.

Die Mitglieder des Kreises sind als Wissenschaftler und Hochschullehrer an verschiedenen europäischen Universitäten und Forschungseinrichtungen tätig. Die praktischen Erfahrungen der beteiligten Richter, Anwälte, Unternehmensjuristen und Mitarbeiter nationaler und europäischer Wettbewerbsbehörden gewährleisten die Rückkopplung mit der Praxis der deutschen und europäischen Kartellrechtsanwendung. Dem interdisziplinären Anspruch des Studienkreises entspricht die Einbindung von Ökonomen etwa aus dem Mannheimer ZEW.

 

"The Implementation of the EU Antitrust Damages Directive"

Der 10. Studientag findet am Freitag, 5. Mai 2017, in Würzburg statt. Thema ist die Umsetzung der EU-Kartellschadensersatzrichtlinie in das Recht ausgewählter Mitgliedsstaaten. Einzelne Vorgaben der Richtlinie wie die Regelungen betreffend die Vorlage von Beweismitteln und die Einsicht in Behördenakten sowie die Regelungen zur Verjährung, zur Bindungswirkung kartellbehördlicher Entscheidungen und zur Wirkung von Vergleichen werden vergleichend diskutiert. Tagungssprache ist Englisch. Es referieren:

 

Deutschland:

Prof. Dr. Florian Bien, Universität Würzburg
Prof. Dr. Konrad Ost, Vizepräsident, Bundeskartellamt, Bonn

Frankreich:

Prof. Dr. Laurence Idot, Université Paris 2 Panthéon-Assas
Prof. Dr. Catherine Prieto, Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne

Vereinigtes Königreich:

Dr. Florian Wagner-von Papp, University College London
NN

Italien:

Prof. Dr. Marcella Negri, Università degli Studi di Padova
Prof. Dr. Christoforo Osti, Università del Salento

Niederlande:

Daan Beenders, De Brauw Blackstone Westbroek N.V
NN

 

Der Studienkreis wird unterstützt von CMS Hasche Sigle, Gleiss Lutz, Menold Bezler und Oppenländer.