Geschichte

Der chinesisch-deutsche Strafrechtslehrerverband wurde im Sommer 2010 von Prof. Dr. Genlin Liang (Peking Universität) und Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf (Universität Würzburg) gegründet. Vorausgegangen waren wechselseitige Besuche in Peking und in Würzburg. Der neue Verband stieß bereits unmittelbar nach seiner Gründung in der deutschen wie in der chinesischen Strafrechtswissenschaft auf großes Interesse.

Der Verbandsgründung vorausgegangen war ein Partnerschaftsvertrag, den die Universitäten Würzburg und Peking im Sommer 2010 geschlossen hatten. Die neue strafrechtswissenschaftliche Kooperation wurzelt in Kontakten, die im Würzburger Projekt „Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz“ entstanden sind. Das Projekt verstärkt die interkulturelle Öffnung und die Internationalisierung der Universität Würzburg und wurde ebenfalls von Eric Hilgendorf initiiert.