Hinweise zu Promotionsanfragen

Promotionsanfragen richten Sie bitte schriftlich oder per E-Mail an den Lehrstuhl.

Postanschrift:

Prof. Dr. Stefanie Schmahl
Universität Würzburg
Juristische Fakultät
Domerschulstr. 16
97070 Würzburg
 

Sekretariat:

Fax: + 49 (0)931 / 31 8 27 92
E-Mail: l-europarecht@jura.uni-wuerzburg.de
 
Der Anfrage sind ein Lebenslauf sowie einfache Kopien der Examenszeugnisse und ggf. anderer relevanter Unterlagen (z.B. Abiturzeugnis, Seminarscheine) beizufügen. Erbeten wird ferner die Darlegung erster Vorstellungen über das Thema der Dissertation.

 

Wann ist eine Promotionsanfrage sinnvoll?

Als Doktorand/in wird grundsätzlich nur angenommen, wer in mindestens einer Juristischen Staatsprüfung die Staatsnote „vollbefriedigend" oder besser erreicht hat.

Ausnahmen sind nur begrenzt möglich und zwar allenfalls dann, wenn der/die Bewerber/in aus Lehrveranstaltungen persönlich bekannt ist oder mit überdurchschnittlichem Erfolg an einem vom Lehrstuhl veranstalteten Seminar teilgenommen hat. Dies gilt entsprechend für Bewerber/innen mit einem ausländischen Studienabschluss, der nicht mit einem in Deutschland abgelegten mindestens vollbefriedigendem Examen vergleichbar ist.

Die Bewerber/innen müssen ferner die Promotionsvoraussetzungen der Promotionsordnung der Juristischen Fakultät der Universität Würzburg erfüllen (zur aktuellen Promotionsordnung) Bitte prüfen Sie deshalb vorab, ob Sie diese Voraussetzungen erfüllen können. Das erforderliche Doktorandenseminar ist regelmäßig nach der Annahme als Doktorand/in abzuleisten.