Professor Dr. Helmuth Schulze-Fielitz

Lehrstuhl für Öffentliches Recht,
Umweltrecht und Verwaltungswissenschaften

Prof. Dr. Helmuth Schulze-Fielitz wurde 1947 in Goslar/Harz geboren.

Er studierte von 1966 bis 1977 in Göttingen, Frankfurt und Marburg Rechts- und Sozialwissenschaften (1971 Referendarexamen, 1977 Dipl.-Sozialwirt in Göttingen und juristische Promotion in Augsburg). Nach dem Assessorexamen wurde er 1980 Assistent bei Prof. Dr. Peter Häberle in Augsburg und später Bayreuth, wo er 1986 für Öffentliches Recht habilitiert wurde.

Nach verschiedenen Lehrstuhlvertretungen wirkte er seit 1989 als Professor an der Fakultät für Wirtschafts- und Organisationswissenschaften der Universität der Bundeswehr München.

Seit dem Wintersemester 1994/95 war er Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Umweltrecht und Verwaltungswissenschaften an der Juristischen Fakultät der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Er war 1999-2001 Dekan, 2001-2003 Studiendekan der Juristischen Fakultät, 2002 und 2003 stellvertretender Vorsitzender der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer sowie im Studienjahr 2003/2004 Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin. In den Jahren 2008 und 2009 war er Vorsitzender der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer e.V.  Seit April 2012 befindet er sich im Ruhestand.

Prof. Dr. Schulze-Fielitz ist verheiratet und hat drei Kinder.