piwik-script

Intern
    Juristische Fakultät

    Qualifizierungsstelle mit dem Ziel der Promotion an der Philipps-Universität Marburg

    30.03.2021

    Am Fachbereich Rechtswissenschaften der Philipps-Universität Marburg, Professur für Bürgerliches Recht und Römisches Recht, Prof. Dr. Constantin Willems, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet auf drei Jahre, soweit keine Qualifizierungsvorzeiten anzurechnen sind, eine Qualifizierungsstelle mit dem Ziel der Promotion in Teilzeit (50 % der regelmäßigen Arbeitszeit) zu besetzen.

    Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen.

    Zu den Aufgaben gehören wissenschaftliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre auf dem Gebiet des Bürgerlichen Rechts, des Römischen Rechts und der Europäischen Privatrechtsgeschichte. Dies betrifft insbesondere die Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung von Forschungsvorhaben auf den genannten Rechtsgebieten. Die eigenständige Lehre betrifft primär den Bereich des deutschen Bürgerlichen Rechts.

    Im Rahmen der übertragenen Aufgaben wird die Möglichkeit zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit geboten, die der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung dient. Die Befristung richtet sich nach § 2 Abs. 1 Satz 1 WissZeitVG.

    Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Erstes Juristisches Staatsexamen bzw. Erste juristische Prüfung mit Prädikat, mindestens Note „vollbefriedigend“, Diplom, Master oder vergleichbar), gute Kenntnisse im Bürgerlichen Recht sowie ein vertieftes Interesse am Römischen Recht bzw. an der Privatrechtsgeschichte. Erfahrungen mit wissenschaftlicher Arbeit an einer Professur sind erwünscht. Wünschenswert sind zudem Kenntnisse der lateinischen und/oder altgriechischen Sprache bzw. moderner Fremdsprachen (insbesondere Englisch, Französisch, Italienisch und/oder Spanisch). Zur Bewerbung eingeladen sind auch Kandidatinnen und Kandidaten, deren mündliche Prüfung in der staatlichen Pflichtfachprüfung unmittelbar bevorsteht. Die Bereitschaft zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung, z. B. durch ein Promotionsprojekt mit rechtshistorischem oder rechtsökonomischem Bezug, wird vorausgesetzt.

    Für Fragen steht Ihnen Professor Willems unter constantin.willems@jura.uni-marburg.de gerne zur Verfügung.

    Die Philipps-Universität unterstützt die professionelle Entwicklung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern, z. B. durch die Angebote der Marburg Research Academy (MARA), des International Office und der Stellen für Hochschuldidaktik und Personalentwicklung.
    Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Personen mit Kindern sind willkommen – die Philipps-Universität bekennt sich zum Ziel der familienfreundlichen Hochschule. Eine Reduzierung der Arbeitszeit ist grundsätzlich möglich. Menschen mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

    Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 23.04.2021 unter Angabe der Kennziffer fb01-0008-wmz-2021 in einer PDF-Datei an den Fachbereich Rechtswissenschaften, constantin.willems@jura.uni-marburg.de.


    Zum Download der offiziellen Stellenausschreibung.

    Zurück