piwik-script

Intern
    Juristen ALUMNI Würzburg e.V.

    Kurzbericht: Antisemitismus im Deutschland der Gegenwart: Einstellungen, Skandale, Straftaten

    14.01.2021

    Der Vortrag von Prof. Dr. Armin Pfahl-Traughber vom 14.01.2021 fand im Rahmen der "Ringvorlesung: Ausgrenzung, Rassismus, Hass - Vom richtigen Umgang mit den 'Anderen'" statt.

    Prof. Pfahl-Traughber hebt in seinem Vortrag „Antisemitismus im Deutschland der Gegenwart - Einstellungen, Extremismus, Straftaten“ hervor, dass zwar ein öffentlicher anti-antisemitischer Grundkonsens besteht, die Judenfeindschaft jedoch sowohl in latenter als auch manifester Form anwächst. Im Ländervergleich zeigt sich Antisemitismus als kein rein deutsches, sondern europäisches Phänomen. Der Referent fordert mehr staatliche und zivilgesellschaftliche Anstrengungen bei der Bekämpfung des Antisemitismus, um dem damit einhergehenden Gefahrenpotential nicht nur für Juden, sondern für die ganze Gesellschaft entgegenzuwirken

     

    Zurück