Intern
    Juristen ALUMNI Würzburg e.V.

    Unsere Entstehung

    Der Juristen ALUMNI Würzburg e.V. - Eine Idee gewinnt Gestalt

    Am Anfang stand die Idee: Wir setzen ganz bewusst einen Kontrapunkt zur Anonymität des Massenfachs Jura. Die Universität ist keine "Pauk-Fabrik", die Fakultät keine Filiale derselben, sondern nach wie vor Stätte umfassender - also fachlicher und menschlicher Bildung. Wir möchten Kontakte ermöglichen, Plattform sein für alle Juristensparten und -generationen. Wir bieten Hilfe an. Wir fordern die Verantwortung des Einzelnen ein. Die Initialzündung zur Entfaltung dieser Idee gab ein Student der Würzburger Juristenfakultät. Er brachte den Alumni - Gedanken von einem Studienaufenthalt in den USA mit. Damit nicht genug. Er wandte sich an den richtigen Ansprechpartner, den Ordinarius für Staats- und Verwaltungsrecht und Senior des Würzburger Professoriums, Herrn Prof. Dr. Franz-Ludwig Knemeyer, der unverzüglich - in der Sprache des Juristen "ohne schuldhaftes Zögern" - die Weichen in Richtung einer Alumni - Vereinigung auf Fakultätsebene stellte. Man war einer Meinung, dass der beste Ort zur Gründung einer Alumni - Vereinigung die jeweilige Fakultät sei, weil hier die Ehemaligen gemeinsam ihre Lern- und Lehrzeit verbracht haben, so dass am ehesten auf Fakultätsebene, wie z.B. auch bei den amerikanischen Law Schools, ein Gemeinschaftsgefühl unter dem Dach der Universität aufkam bzw. aufkommt. So ist die Fakultätsebene der erste und beste Platz, um das zu verwirklichen, was das Bayerische Hochschulgesetz in Art. 2 Abs. 6 S. 5 BayHSchG von den Hochschulen einfordert:

    Die Hochschulen fördern die Verbindung zu ihren Absolventen.

    In Bayern baut sich also nicht nur die Demokratie von unten nach oben auf - vgl. Art. 10 Abs. 4 der Bayerischen Verfassung -: Gleiches gilt für die Alumni-Idee an der Universität Würzburg. Die Idee begann Gestalt zu gewinnen: Seit dem 1. Oktober 1999 besteht der Juristen ALUMNI Würzburg e.V.!

    Nach fünfzehnjährigem Aufbau zählt der Juristen ALUMNI Würzburg e.V. über 1600 Mitglieder. Vorstandsvorsitzender ist seit Mitte 2005 Herr Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf.

    Unsere Ziele

    Wer wir sind

    Der Juristen ALUMNI Würzburg e.V. ist ein Verein der der Würzburger Juristenfakultät verbundenen Ehemaligen und heutigen Lernenden und Lehrenden und anderen, die die Alumni-Idee mittragen wollen.

    Was wir wollen

    • die Ehemaligen reaktivieren
    • den Kontakt zu den Studierenden festigen
    • eine Brücke zwischen den Juristengenerationen und Juristensparten schlagen und über eine neue (erneuerte) Identifikation mit der Würzburger Juristenfakultät, deren Aufgaben in Lehre und Forschung ideell und materiell fördern
    • Studenten für Würzburg werben
    • Verbesserung der Studienbedingungen
    • Praktika- und Promotionsförderung
    • Teil- oder Mitfinanzierung von Tutorien, Examinatorien, Korrekturen, Studienliteratur
    • Förderung von Projekten, die der Ausbildung der Studierenden dienen
    • Förderung des wissenschaftlichen Austauschens.

    Unsere Veranstaltungen

    • Ständige Informationen über Ihre Studienstadt
    • Juristen-Markt-Infos
    • Alumni-Treffs.

    Weitere Angebote im Einzelnen:

    • schwellenfreier Zugang zu Profs und Top-Alumni
    • freier Zugang zu Alumni- und Fakultätsveranstaltungen
    • Alumni-Jobbörse: Wir bringen Sie zu den Jobs
    • Alumni-Vor Ort: Wir zeigen, wo Juristen Arbeiten
    • ein Forum für die Diskussion allfälliger Studienprobleme
    • Plattformen für die eigene "Promotion"
    • Profilpräsentation auf Alumni Web-Sites
    • Head-hunting ohne Kopfprämie
    • Studienbetreuung durch Alumni-Tutorien
    • durch Wahrnehmung unserer Angebote gewinnen Sie Sozialkompetenz und weitere Soft-Skills.

    Unsere Adressaten

    Wir sind kein Veteranenclub, sondern bieten die Immatrikulation schon mit dem ersten Semester. Unsere Mitglieder gehören allen Juristen-Berufssparten und allen Altersgruppen an. Auch diejenigen, die früher die Universität hauptsächlich zum Erwerb der Scheine gesehen haben, stoßen vermehrt zu den Juristen-Alumni. Sie haben die Bedeutung einer neuen Kultur erkannt und gesellen sich zu den geborenen Alumni, den Doktoranden und ehemaligen Mitarbeitern an der Fakultät, die schon lange Zeit - von den einzelnen Lehrstühlen gepflegt - ein Netz bilden.

    Mit der verstärkten Kursbindung seit Einführung des neuen Grundstudiums werden auch die Studenten stärker untereinander an die Fakultät gebunden. Sie werden sich mehr und mehr mit ihren Kommilitonen und ihrer Fakultät identifizieren. Der über Jahrzehnte gezüchtete Individualismus ist auch in Deutschland auf dem Rückzug bei denjenigen, die verstanden haben, dass Berufsqualifikation und Lebensstil nicht allein von Hard-Qualities bestimmt werden. Mehr und mehr setzt sich die Erkenntnis durch, dass der Sozialkompetenz im Beruf und im Lebensalltag ein herausragender Stellenwert zukommt. Je mehr sich auch in Deutschland die kulturellen Rahmenbedingungen ändern, je mehr es zur Gewohnheit wird, allfällige Fragen gemeinsam zu besprechen, weil der Einzelne keine Lösung (mehr) findet, um so stärker wird auch die Alumni-Kultur in Deutschland Fuß fassen.

    Unser Aufbau

    Mitgliederversammlung

    Die ordentliche Mitgliederversammlung findet einmal jährlich statt. Daneben besteht die Möglichkeit einer außerordentlichen Mitgliederversammlung. Die Mitgliederversammlung ist das Kreations- und Kontrollorgan des Vereins. Sie entscheidet auch über Satzungsänderungen, Ernennungen von Ehrenvorsitzenden und Ehrenmitgliedern sowie über Fragen, die von Vorstand oder Beirat an sie herangetragen werden.

    Vorstand

    Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte des Vereins. Die gekorenen Mitglieder werden für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Dies sind der Vorsitzende, der Stellvertreter, der Schriftführer und der Schatzmeister. Der jeweilige Dekan der Juristischen Fakultät ist geborenes Mitglied des Vorstandes. Bereits an seiner derzeitigen Zusammensetzung zeigt sich die Bandbreite der Tätigkeiten der Juristen, die sich als Alumni der Juristenfakultät der Universität Würzburg zusammenfanden. Gleichsam spiegelbildlich repräsentiert der Vorstand die Alumni-Familie im Kleinen: Für die Hochschullehrer steht der Vorsitzende, Professor Dr. Dr. Eric Hilgendorf, für die Rechtsanwaltschaft steht der stellvertretende Vorsitzende, Rechtsanwalt Dr. Dieter Salch, für die Justiz steht der Schatzmeister, Dr. Dr. Jürgen Buchner, und für den juristischen Nachwuchs steht schließlich der Schriftführer, Notar Dr. Frank Eckert. Als Dekan ist zur Zeit Professor Dr. Eckhard Pache weiteres Vorstandsmitglied. Als Neuerung, seit er den Vorstandsvorsitz abgegeben hat, steht der neue Ehrenvorsitzende Prof. Dr. Franz-Ludwig Knemeyer dem Vorstand hilfreich zur Seite.

    Beirat

    Der Beirat hat nach der Satzung die Aufgabe, den Vorstand bei der Förderung der Vereinszwecke sowie bei Förderentscheidungen und Mittelverwendung zu unterstützen. Der Beirat besteht aus dem Vorstand und mindestens sechs weiteren Mitgliedern. Die erste ordentliche Mitgliederversammlung hat im Jahre 2000 acht Beiratsmitglieder gewählt. Die Wahl der Mitglieder des Beirates erfolgt auf die Dauer von drei Jahren. Noch deutlicher als bei der Zusammensetzung des Vorstandes wird die Bandbreite der juristischen Tätigkeiten der ALUMNI e.V. an der Zusammensetzung des Beirats, der nach der Satzung die juristischen Berufsfelder abdecken soll.

    Social Media
    Kontakt

    Juristen ALUMNI Würzburg e.V.
    Domerschulstraße 16
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-82810
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Domerschulstraße 16