piwik-script

Deutsch Intern
    Prof. Dr. Dr. h.c. Christoph Weber

    Würzburger Forum Arbeitsrecht 2009

    4. Würzburger Forum Arbeitsrecht

    Am 8. Mai 2009 fand in der Neubaukirche der alten Universität zum bereits vierten Mal das "Würzburger Forum Arbeitsrecht" statt. Die Veranstaltung, die von der vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. in Zusammenarbeit mit der Juristischen Fakultät der Julius-Maximilians-Universität ausgerichtet wurde, befasste sich in diesem Jahr mit dem aktuellen Thema "Ohne Entlassungen durch die Finanz- und Wirtschaftskrise - Alte und neue Überlebensstrategien für Unternehmen und Belegschaften".

    Als Vortragender konnte Dr. Martin Diller gewonnen werden. Er ist als Partner bei der international führenden Kanzlei Gleiss Lutz in Stuttgart tätig und berät in einer der größten arbeitsrechtlichen Abteilung ihrer Art in Deutschland Konzerne, Unternehmen und Körperschaften des öffentlichen Rechts in allen Fragen des Arbeitsrechts. Dr. Diller ist durch zahlreiche Veröffentlichungen in Erscheinung getreten.

     

    In klarer und anschaulicher Vortragsweise referierte Dr. Diller vor etwa 250 Zuhörern aus Verbänden, Unternehmen, Anwaltschaft, Justiz und Universität, darunter auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Studierende. Er stellte verschiedene Strategien zur Bewältigung der gegenwärtigen Krise ohne Entlassungen vor. Unter anderem erläuterte er die rechtlichen Grenzen bei der Neuausrichtung von Vergütungssystemen, die Mitwirkung von Arbeitnehmern und Arbeitnehmervertretungen bei Sanierungspaketen, Möglichkeiten der Änderungskündigung zur Gehaltsreduzierung oder zum Eingriff in Anwartschaften auf Betriebsrenten, Fragen der Kurzarbeit, Bestrebungen zur Verlagerung des Arbeitgeberrisikos auf Arbeitnehmer durch Malus-Vereinbarungen sowie Fragen des Outsourcing und der "Bündnisse für Arbeit".