piwik-script

Deutsch Intern
    Forschungsstelle RobotRecht

    Programm

     

    "2. Würzburger Tagung zum Technikrecht"

    „Rechtliche Aspekte der Fahrzeugautomatisierung“

    Freitag, 17. Oktober 2014

    10:00 Uhr – 10:30 Uhr: Registrierung und Welcome Coffee

    10:30 Uhr – 10:45 Uhr: Begrüßung
    Prof. Dr. Eric Hilgendorf
    , Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtstheorie

    10:45 Uhr – 11:00 Uhr: Förderprogramm Digitale Technologien
    Dr. Alexander Tettenborn, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

    11:00 Uhr – 11: 45 Uhr: Technische Fahrzeugentwicklung – Automatisiertes Fahren ab 2020?
    Dr. Dirk Wisselmann, BMW Group, Forschung und Technik

    11:45 Uhr -12:30 Uhr: Hintergründe der aktuellen Änderung des Wiener Übereinkommens und weiterer Handlungsbedarf
    Prof. Dr. Eric Hilgendorf, Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtstheorie

    12:30 Uhr – 13:30 Uhr: Mittagspause

    13:30 Uhr – 14:15 Uhr: Zulassung - eine Frage des Verhaltensrechts?
    Lennart S. Lutz, Forschungsstelle RobotRecht

    14:15 Uhr – 15:00 Uhr: Testverfahren - Sicherheitsnachweis bei autonomen Fahrzeugen
    Dipl.-Ing. Walther Wachenfeld, Technische Universität Darmstadt

    15:00 Uhr -15:30 Uhr: Pause

    15:30 Uhr -16:15 Uhr: Sicherheitsstandards in der Automobilindustrie
    Dr. Jürgen Schwarz, Functional Safety & E/E – Processes, Daimler AG

    16:15 Uhr -17:00 Uhr: Verhaltensrecht und technische Autonomie
    Christoph Hammer, Forschungsinstitut für Automobilrecht GmbH

    17:00 Uhr – 17:15 Uhr: Pause

    17:15 Uhr -18:00 Uhr: Haftung - eine Frage des Blickwinkels?
    Andreas Buchberger, Rechtsberatung Markt/Legal Advice Market, Audi AG

    18:00 Uhr – 18:30 Uhr: Diskussion „Recht = Ein Hemmschuh für Technologie?“

    Ab 19:30 Uhr: Stadtführung durch Würzburg

    Samstag, 18 .Oktober 2014

    09:00 Uhr -09:45 Uhr: Produktsicherheits- und Produkthaftungsrecht
    Prof. Dr. Thomas Klindt, Noerr LLP

    09:45 Uhr – 10:30 Uhr: Event-Data-Recording - Segen oder Fluch
    Ralf-Roland Schmidt-Cotta, Continental Automotive GmbH

    10:30 Uhr -11:00 Uhr: Pause

    11:00 Uhr – 11:45 Uhr: Versicherungsschutz für autonome Fahrzeuge
    Dr. Martin Stadler, Allianz Versicherungs- AG

    11:45 Uhr -12:30 Uhr: Ist die Providerhaftung im Lichte vernetzter autonomer Systeme noch zeitgemäß?
    Bardia Kian, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

    12:30 Uhr -13:30 Uhr: Diskussion: Handlungsbedarf? Wer will, handelt?

    13:30 Uhr: Ende der Veranstaltung