piwik-script

Deutsch Intern
    Faculty of Law

    Professoren des Schwerpunktbereichs:

    • Prof. Dreier (Sprecher)
    • Prof. Harke
    • Prof. Amend-Traut
    • Prof. Hilgendorf

    Lehrveranstaltungen des Schwerpunktbereichs:

    • Rechtsgeschichte vertieft
    • Römisches Privatrecht in der europäischen Rechtsentwicklung
    • Kirchenrecht in der europäischen Rechtsentwicklung
    • Rechtsphilosophie vertieft
    • Staatsstrukturen und Staatsideen
    • Rechtssoziologie
    • Rechtstheorie und juristische Methodenlehre

    Professoren des Schwerpunktbereichs:

    • Prof. Sosnitza (Sprecher)
    • Prof. Schenke
    • Prof. Scherer
    • Prof. Teichmann

    Lehrveranstaltungen des Schwerpunktbereichs:

    • Kapitalgesellschafts- und Konzernrecht
    • Europäisches Gesellschaftsrecht
    • Recht des unlauteren Wettbewerbs mit europäischen Bezügen
    • Deutsches und Europäisches Markenrecht
    • Urheberrecht und Grundzüge des gewerblichen Rechtsschutzes mit europäischen Bezügen
    • Abgabenordnung
    • Einkommensteuerrecht
    • Bilanzsteuerrecht

    Professoren des Schwerpunktbereichs:

    • Prof. Remien (Sprecher)
    • Prof. Kieninger
    • Prof. Sosnitza
    • Prof. Bien

    Lehrveranstaltungen des Schwerpunktbereichs:

    • Europäisches und deutsches Internationales Privatrecht
    • Europäisches und deutsches Internationales Zivilverfahrensrecht
    • Rechtsvergleichung
    • Europäisches Privatrecht
    • Binnenmarktrecht
    • Europäisches Kartellrecht
    • Internationales Handelsrecht und internationale Schiedsgerichtsbarkeit

    Professoren des Schwerpunktbereichs:

    • Prof. Weber (Sprecher)
    • Prof. Kerwer
    • Prof. Kreßel
    • Prof. Borchardt

    Lehrveranstaltungen des Schwerpunktbereichs:

    • Betriebsverfassungsrecht
    • Koalitions-, Tarifvertrags- und Arbeitskampfrecht
    • Recht der Unternehmensmitbestimmung
    • Europäisches Arbeitsrecht
    • Arbeitsgerichtliches Verfahren
    • Sozialversicherungsrecht
    • Unternehmensbezogenes Sozialrecht
    • Europäisches Sozialrecht

    Wichtiger Hinweis zur Korrektur der studienabschließenden Klausur

    Im Schwerpunkt Arbeit und Soziales werden keine Eil-/Schnellkorrekturen hinsichtlich der studienabschließenden Klausuren durchgeführt. Das bedeutet, dass keine vorgezogene Korrektur einzelner Arbeiten erfolgt. Die Arbeiten werden von Erst- und Zweitkorrektor  in Anlehnung an das Verfahren im Ersten Juristischen Examen jeweils „en bloc“ korrigiert, um in jedem Fall eine Anonymität der Korrektur sicherzustellen und bei der Bewertung das Gesamtbild der eingereichten Arbeiten berücksichtigen zu können.

    Bitte beachten Sie, dass Studierenden, welche die studienabschließende Klausur nicht während des Studiums (laut Studienplan ab dem 7. Semester), sondern erst nach dem schriftlichen Teil des Ersten Juristischen Staatsexamens ablegen, nicht garantiert werden kann, dass sie im nächsten direkt anschließenden Termin mit dem Referendariat beginnen können.

    Professoren des Schwerpunktbereichs:

    • Prof. Laubenthal (Sprecher)
    • Prof. Zieschang
    • Prof. Hilgendorf
    • Prof. Schuster
    • Prof. Baier
    • PD Dr. Nestler
    • Prof. Fischer
    • Prof. Schmitt

    Lehrveranstaltungen des Schwerpunktbereichs:

    • Wirtschaftsstrafrecht
    • Medien- und Computerstrafrecht
    • Medizinstrafrecht
    • Europäisches Strafrecht und Strafrechtsvergleichung
    • Strafprozessrecht II (Vertiefung)
    • Jugendstrafrecht
    • Strafvollzugsrecht
    • Kriminologie

    Professoren des Schwerpunktbereichs:

    • Prof. Suerbaum (Sprecher)
    • Prof. Pache
    • Prof. Schenke
    • Prof. Schwarz
    • Prof. Brinktrine
    • Prof. Jahn

    Lehrveranstaltungen des Schwerpunktbereichs:

    • Staatsstrukturen und Staatsideen
    • Staats- und Verwaltungswissenschaften
    • Staatsrecht vertieft
    • Verwaltungsverfahren- und Prozessrecht vertieft
    • Besonderes Verwaltungsrecht vertieft
    • Wirtschaftsverwaltungsrecht
    • Umweltrecht
    • Europäisches Verfassungsrecht
    • Europäisches Verwaltungsrecht

                  zum Europ. Verwaltungsrecht zählen beispielsweise:

                   - Deutsches und europ. Umweltrecht

                   - Europäisches Agrarrecht

                   - Euopäisches Sozialrecht

                   - Europäisches Wirtschaftsrecht

                   - Europäisches Kartellrecht

     von diesen Veranstaltungen ist der Besuch von 2 SWS obligatorisch, der Besuch weiterer Veranstaltungen wird zwar empfohlen, ist aber kein zwingender Bestandteil des Schwerpunktstudium

     

    Professoren des Schwerpunktbereichs:

    • Prof. Pache (Sprecher)
    • Prof. Schmahl
    • Prof. Schwarz
    • Prof. Ludwigs

    Lehrveranstaltungen des Schwerpunktbereichs:

    • Europäisches Verfassungsrecht
    • Europäischer Grundrechtsschutz
    • Europäisches Rechtsschutzsystem
    • Universelles Völkerrecht
    • Internationale Organisationen einschließlich internationale Gerichtsbarkeit
    • Völkervertragsrecht
    • Wirtschaftsvölkerrecht und WTO mit europäischen Bezügen
    • Europäisches Verwaltungsrecht

                  zum Europ. Verwaltungsrecht zählen beispielsweise:

                   - Deutsches und europ. Umweltrecht

                   - Europäisches Agrarrecht

                   - Euopäisches Sozialrecht

                   - Europäisches Wirtschaftsrecht

                   - Europäisches Kartellrecht

    von diesen Veranstaltungen ist der Besuch von 2 SWS obligatorisch, der Besuch weiterer Veranstaltungen wird zwar empfohlen, ist aber kein zwingender Bestandteil des Schwerpunktstudiums

     

    Bitte beachten Sie für die Anerkennung der Leistungen im Begleitstudium Europarecht folgenden Hinweis:

    Da  2 SWS des Besonderen Europäischen Verwaltungsrechts obligatorisch für den Schwerpunktbereich 7 besucht werden müssen, fallen diese 2 SWS unter das Doppelverwertungsverbot im Rahmen der Freischussverlängerung im Begleitstudium Europarecht. Sollten Sie darüber hinaus zusätzliche Veranstaltungen aus dem Besonderen Europäischen Verwaltungsrecht besuchen, so können Sie diesbezüglich eine Anrechnung prüfen lassen.