piwik-script

English Intern
    Institut für Soziale Implikationen künstlicher Intelligenz (SOCAI)

    Die Forschungsbereiche des SOCAI

    Das SOCAI Institut erforscht aus interdisziplinärer Perspektive die Herausforderungen des technischen Fortschritts für Recht und Gesellschaft. In enger Zusammenarbeit mit der Grundlagenforschung im Bereich des maschinellen Lernens und der Entwicklung zukünftiger Computergenerationen entstehen hier Lösungsansätze und Visionen für eine erfolgreiche Gestaltung digitaler Transformation.

    Grüner Computercode wird auf einem Laptop angezeigt, der in einem schwarzen Raum steht.

    Digitale Transformation im demokratischen Verfassungsstaat

    Das Grundgesetz und andere Verfassungsmodelle bieten meist eine zweischneidige Perspektive auf den Ablauf der gegenwärtigen digitalen Transformation. Zum einen sind sie offen für die Integration des technischen Wandels in Verwaltung und Gesellschaft. Zum anderen setzen es aber auch klare Grenzen hinsichtlich des Einsatzes von Algorithmen. Die Forschung in diesem Teilbereich hat es sich zum Ziel gesetzt, die Perspektive der Verfassungsordnungen näher zu ergründen und zu spezifizieren und dabei Leitlinien für eine verfassungsgemäße Integration von Technologie vorzuschlagen.

    Schwarze Computerserver in einem Raum.

    Transnationales Technologierecht - Globale Regulierung zwischen Öffentlichen und Privaten Akteuren

    Die Regulierung von technologischen Entwicklungen ist eine globale Aufgabe. Nur durch das Denken in globalen Zusammenhängen, das sich nicht an rein nationalstaatlichen Perspektiven orientiert, sowie in Anerkennung der entscheidenden Rolle privater Akteure, wird es möglich sein, Lösungsansätze für die Aufgabe der Regulierung der Digitalisierung zu finden. Dabei gilt es sowohl Möglichkeiten zu finden, die private Wirtschaft an gemeinsame öffentliche Standards zu binden, als auch eine Vision künftiger globaler Zusammenarbeit im Bereich der Digitalisierung zu formulieren.

    Bunter Computercode auf einem Bildschirm.

    Maschinennormativität

    Die Forschung in diesem Teilbereich widmet sich der Frage, wie und auf welcher Grundlage normatives Entscheiden durch Algorithmen möglich ist. Wie lässt sich etwa sicherstellen, dass ein selbstfahrendes Auto im Falle eines nicht abzuwendenden Unfalls zwischen verschiedenen Alternativen, die richtige Entscheidung trifft. Fortschritte im Bereich des maschinellen Lernens lassen es möglich erscheinen, dass auch komplexe Abwägungsprozesse zwischen verschiedenen Rechtsprinzipien durch Algorithmen darstellbar sind. In enger Zusammenarbeit mit der technischen Entwicklung widmet sich dieses Teilgebiet einem explorativen und innovativen Themenfeld.

    Kontakt

    Dekanat der Juristischen Fakultät
    Domerschulstraße 16
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-82389
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Domerschulstraße 16
    Domerschulstraße 16