piwik-script

Intern
    Zentrum für soziale Implikationen künstlicher Intelligenz (SOCAI)

    Neue Publikation: Staatshaftungsrechtliche Aspekte des Einsatzes automatisierter Entscheidungssysteme in der öffentlichen Verwaltung

    30.01.2021

    Das Verwaltungsrecht befindet sich im Prozess der Digitalisierung. Damit ist ein tiefgreifender Einschnitt in das traditionelle System der Attribution von Verantwortung für staatliches Handeln verbunden. Die Einführung automatischer Entscheidungsfertigung in Verwaltungsverfahren, wie etwa im Rahmen des § 35a VwVfG, verursacht das Risiko von Verantwortungslücken, insbesondere weil die in diesem Rahmen entstehenden Fehler nicht persönlich verantwortlichen Amtsträgern, sondern der Autonomie von Computerprogrammen zuzurechnen sind.

    Den Zugang zum Artikel finden Sie auf der Seite von Mohr Siebeck hier .

    Zurück