piwik-script

English Intern
    Prof. Dr. Isabel Feichtner

    Prof. Dr. Isabel Feichtner, LL.M.

    Isabel Feichtner studierte Rechtswissenschaften in Freiburg, Amsterdam, Berlin und als Fulbright Stipendiatin an der Cardozo Law School (New York). Nach Abschluss des LL.M. Studiums wurde sie in die New Yorker Anwaltskammer aufgenommen und arbeitete sie für ein Jahr als Anwältin bei der Kanzlei Cravath, Swaine and Moore in New York. Anschließend absolvierte sie ihr Referendariat in Berlin, einschließlich einer Station bei der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik bei der OECD in Paris. Nach dem zweiten Staatsexamen war sie Referentin am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht in Heidelberg und Visiting Doctoral Researcher und Assistentin von Joseph Weiler an der New York University. Ihre Dissertation, die den Baker & McKenzie Preis der Goethe Universität erhielt und bei Cambridge University Press erschienen ist, befasst sich mit der Flexibilisierung des Welthandelsrechts durch das Rechtsinstrument des Waiver. Vor ihrer Berufung an die Universität Würzburg war sie Juniorprofessorin an der Goethe Universität Frankfurt, wo sie im Graduiertenprogramm Law and Economics of Money and Finance insbesondere Internationales Währungs- und Finanzrecht lehrte. Isabel Feichtner ist book review editor beim European Journal of International Law, Mitglied im Ausschuss Role of International Law in Sustainable Natural Resource Management for Development der International Law Association und assoziiertes Mitglied des Exzellenzclusters Normative Orders an der Goethe Universität. Ihre Forschungsschwerpunkte sind, neben dem Völkerrecht, das transnationale Rohstoffrecht und die rechtliche Konstruktion des Geldes.

    Kontakt

    Professur für Öffentliches Recht und Wirtschaftsvölkerrecht am Institut für Internationales Recht, Europarecht und Europäisches Privatrecht
    Domerschulstraße 16
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-86426
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Domerschulstraße 16
    Domerschulstraße 16