piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Europarecht

    Der Atomausstieg und seine Folgen

    Als Lehre aus der Atomkatastrophe von Fukushima ist in Deutschland seit 2011 ein radikaler Wandel in der Klima- und Energiepolitik erfolgt. Prägend hierfür ist der durch die 13. Atomgesetznovelle fixierte Ausstieg aus der Kernenergie bis Ende 2022. Damit verbunden ist eine Vielzahl komplexer Rechtsfragen und Folgeprobleme, denen die Beiträge des Sammelbandes nachgehen. Er dokumentiert eine Tagung, die am 8. April 2016 im Rahmen eines von der Fritz Thyssen Stiftung geförderten Drittmittelprojektes ("Das Recht der Energiewende") an der Universität Würzburg stattfand.

    Weitergehende Informationen finden Sie hier.