piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für deutsches und ausländisches öffentliches Recht, Völkerrecht und Europarecht

    Dr. Daniel Nees, LL.M. Eur.

    Lebenslauf

    Juni 2006: Abitur am Friedrich-Koenig-Gymnasium in Würzburg

    Juli 2006-September 2007: Grundwehrdienst und freiwilliger zusätzlicher Wehrdienst

    Oktober 2007 bis September 2013: Studium der Rechtswissenschaften und Begleitstudium im Europäischen Recht an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

    Seit Oktober 2013: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für deutsches und ausländisches öffentliches Recht, Völkerrecht und Europarecht von Frau Prof. Dr. Stefanie Schmahl, LL.M.

    Oktober 2016 bis September 2019: Aufbaustudium Europäisches Recht – Schwerpunkt: Europäisches Wirtschaftsrecht – an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg

    Seit April 2018: Rechtsreferendar am Landgericht Würzburg

     

    Lehrveranstaltungen

    Herr Dr. Nees bietet im Wintersemester 2019/20 folgende Veranstaltung an:

    Konversatorium zum Grundkurs Strafrecht I (zusammen mit Frau Dr. Stefanie Schüchel), dienstags von 8-10 Uhr im Hörsaal 315 (Neue Universität)

     

    Veröffentlichungen

    1.) Wie viel Demokratie vertragen unsere Außenbeziehungen?,  DÖV 2016, S. 674-681.

    2.) Der Vorschlag der Kommission zur Änderung der Dublin-III-Verordnung, Ad Legendum 1/2019, S. 90-100.

    3.) Hybrides Unionsrecht – Die völkervertragliche Ergänzung der Europäischen Integration am Beispiel der Maßnahmen zur Eurorettung (zugl. Diss. Univ. Würzburg), erscheint 2020 im Nomos-Verlag, Baden-Baden, in der Reihe „Beiträge zum Internationalen und Europäischen Öffentlichen Recht“ von Frau Prof. Dr. Stefanie Schmahl, LL.M.