piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für deutsches und ausländisches öffentliches Recht, Völkerrecht und Europarecht

    Henri Weber

    Lebenslauf

    Juli 2013: Abitur am Norbert-Gymnasium-Knechtsteden in Dormagen

    Oktober 2013 bis März 2019: Studium der Rechtswissenschaften an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

    Februar 2014 bis August 2016: Studentischer Mitarbeiter an der Professur für Privatrecht von Professor Dr. Michael Sonnentag

    Seit März 2019: Doktorand am Lehrstuhl für globales Wirtschaftsrecht, internationale Schiedsgerichtsbarkeit und Bürgerliches Recht von Professor Dr. Florian Bien

    Seit September 2019: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für deutsches und ausländisches öffentliches Recht, Völkerrecht und Europarecht von Professor Dr. Stefanie Schmahl

     

    Stipendien

    1. Oktober 2014 bis Februar 2019: Studienstipendium der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
       
    2. Seit September 2019: Promotionsstipendium der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
       
    3. Druckkostenstipendium von SCHMIDT, VON DER OSTEN & HUBER für die zukünftige Veröffentlichung der Dissertation

     

    Lehrveranstaltungen

    Herr Weber bietet im Wintersemester 2019/20 folgende Veranstaltung an:

    Konversatorium zum Grundkurs Strafrecht III, dienstags 8 - 10 Uhr im Hörsaal 126 (Neue Uni)

    Materialien: 15.10., 22.10., 05.11., 19.11., 03.12., 10.12., 17.12., 07.01., 14.01., 28.01., 04.02.

     

    Veröffentlichungen

    1. Gründerstandort Deutschland. Braucht die „essential facilities“-Doktrin ein Daten-Update?, in: Arbeitswelt der Zukunft – die Gesellschaft im Wandel des 21. Jahrhunderts (Hrsg.: Mirko Bange), Liberale Rechtstagung 2019, S. 37-53.
       
    2. Datenzugang nach dem Referentenentwurf der 10. GWB-Novelle, in Vorbereitung für WRP Heft 03-2020.