piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsches und Europäisches Handels- und Gesellschaftsrecht

    UPDATE: Ferienhausarbeit in der Übung für Fortgeschrittene im Bürgerlichen Recht im WS 2022/23

    01.09.2022

    Prof. Dr. Christoph Teichmann bietet im Rahmen der Übung für Fortgeschrittene im Bürgerlichen Recht im Wintersemester 2022/23 eine Ferienhausarbeit an. Bitte beachten Sie, dass der Sachverhalt berichtigt wurde. Den geänderten Sachverhalt können Sie hier herunterladen.

    Prof. Dr. Christoph Teichmann bietet im Rahmen der Übung für Fortgeschrittene im Bürgerlichen Recht im Wintersemester 2022/2023 eine Ferienhausarbeit an.

     

    Update: Sehr geehrte Bearbeiterinnen und Bearbeiter der Hausarbeit,

    wir wurden darauf aufmerksam gemacht, dass es Unklarheiten hinsichtlich Sachverhalt und Fragestellung in der Hausarbeit für Fortgeschrittene im Bürgerlichen Recht gäbe.

    Infolgedessen sahen wir uns veranlasst, die betreffenden Angaben klarer zu formulieren. Sie finden nun hier  eine angepasste Fassung der Angabe, in der auch die vorgenommenen Änderungen klar ersichtlich sind.

     Wir haben Verständnis dafür, dass möglicherweise einige von Ihnen bereits die Bearbeitung der Hausarbeit abgeschlossen haben. Sollte dies der Fall sein, werden wir die Hausarbeit im Fall der zeitnahen Abgabe allein auf Basis der ersten Fassung von Sachverhalt und Fragestellung bewerten. Zur Fristwahrung ist es in diesem Fall erforderlich, die Schriftfassung Ihrer Arbeit bis Freitag, den 19.10.2022, 18:00 Uhr persönlich am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsches und Europäisches Handels- und Gesellschaftsrecht (Zimmer 220 oder 215a) einzureichen oder auf den Versandweg zu bringen (entscheidend ist dann ein Poststempel vom 09.09.2022).

    In beiden Fällen ist es für eine fristwahrende Einreichung außerdem erforderlich, dass die identische elektronische Fassung Ihrer Arbeit im Microsoft Word-Format (als .doc- oder .docx-Datei) per E-Mail bis zum 09.09.2022 24 Uhr an L-gesellschaftsrecht@jura.uni-wuerzburg.de gesendet wird.

    Der Sachverhalt wurde berichtigt: Aufgabe 2 bezieht sich auf Nutzungs- und nicht auf Schadenersatz. Bitte beachten Sie die entsprechend hervorgehobenen Sachverhaltskorrekturen. Den berichtigten Sachverhalt können Sie hier herunterladen.
    Bitte beachten Sie zudem die nachstehend und auf dem Sachverhaltsblatt angegebenen Hinweise.

    Bearbeitungshinweise:
    Alle gestellten Aufgaben sowie sämtliche aufgeworfenen Rechtsfragen sind – ggf. hilfsgutachterlich – zu erörtern. Die Bearbeitung darf 25 Druckseiten (Format DIN A4; Zeilenabstand 1,5-zeilig; Schriftart Times New Roman; Schriftgröße 12 pt, für Fußnoten 10 pt; Zeichenabstand normal; Skalierung 100%; Seitenränder 5 cm rechts, 2 cm links/oben/unten) nicht überschreiten. Ein Inhaltsverzeichnis ist der Bearbeitung voranzustellen. An die Bearbeitung sind ein Literaturverzeichnis ebenso wie eine unterschriebene Erklärung zur eigenständigen Bearbeitung anzufügen. Diese Verzeichnisse und Erklärungen zählen nicht zum Umfang der Bearbeitung.

    Arbeiten, bei denen Unterschleif begangen wurde oder bei denen die genannten formalen Mindestanforderungen nicht eingehalten wurden, werden nicht zur Korrektur angenommen.

    Abgabe und Anmeldung:
    Bitte geben Sie die Hausarbeit in gedruckter Form bis spätestens Mittwoch, den 19. Oktober 2022, 10:00 Uhr im Sekretariat des Lehrstuhls von Prof. Dr. Teichmann (Domerschulstr. 16, Raum 223A) ab. Eine Abgabe in der ersten Vorlesungseinheit der Übung ist damit nicht mehr fristwahrend. Per Post eingereichte Arbeiten müssen gleichermaßen bis spätestens zu diesem Zeitpunkt eingegangen sein. Senden Sie zudem ebenfalls bis spätestens 19. Oktober 2022, 10:00 Uhr eine identische elektronische Fassung im Microsoft Word-Format (als .doc- oder .docx-Datei) per E-Mail an L-gesellschaftsrecht@jura.uni-wuerzburg.de. Verspätet eingereichte Arbeiten werden nicht zur Korrektur angenommen.
    Die Korrektur der Ferienhausarbeit für Fortgeschrittene setzt eine Onlineanmeldung auf WueStudy im Zeitraum vom 1. bis 31. Oktober 2022 voraus. Bei Problemen wenden Sie sich bitte an die Studienberatung.

    Zurück