Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2014

Vorlesung: Allgemeines Verwaltungsrecht II [P, NfÖ]

Di, 12-14 Uhr, HS I (AU)

Beginn: 8.4.2014

Die Vorlesung behandelt das Recht der öffentlichen Ersatzleistungen und das Recht der öffentlichen Sachen. Neben einem Überblick über die historischen Grundlagen werden folgende Themengebiete erörtert: Amtshaftungsanspruch; Entschädigungsansprüche für Beeinträchtigungen des Eigentums; Aufopferungsanspruch, Folgenbeseitigungsanspruch, öffentlich-rechtlicher Unterlassungsanspruch, Ansprüche aus verwaltungsrechtlichen Schuld- und Sonderverhältnissen, öffentlich-rechtlicher Erstattungsanspruch, Haftung für Verstöße gegen europäisches Unionsrecht sowie Begriff, Arten und Nutzung von öffentlichen Sachen.

Literaturempfehlung:

Baldus/Grzeszick/Wienhues, Staatshaftungsrecht, 4. Aufl. 2013.

Weitere Literaturempfehlungen folgen in der ersten Vorlesungsstunde. Inhalts- und Literaturübersicht sowie Folien zur Vorlesung werden unter "Opens external link in new windowWueCampus2" bereitgestellt.

 

Vorlesung: Wirtschaftsvölkerrecht und WTO-Recht (mit europäischen Bezügen) [S 7, ER, NfÖ]

Di, 18-20 Uhr, HS II (AU)

Beginn: 8.4.2014

Die Vorlesung hat das wirtschaftsrelevante Völkerrecht zum Gegenstand und ergänzt die übrigen völkerrechtlichen Lehrangebote. Behandelt werden die historischen, ökonomischen und völkerrechtlichen Grundlagen des Wirtschaftsvölkerrechts, das Recht des internationalen Handels (WTO-Recht), auf dem ein Schwerpunkt liegt, regionale Wirtschaftsorganisationen, das Recht der internationalen Entwicklung und das internationale Investitionsschutzrecht. Das EU-Recht wird vergleichend in Bezug genommen.

Literaturempfehlung:

Herdegen, Internationales Wirtschaftsrecht, 9. Aufl. 2011; Krajewski, Wirtschaftsvölkerrecht, 3. Aufl. 2012.

Weitere Literaturempfehlungen folgen in der ersten Vorlesungsstunde. Inhalts- und Literaturübersicht sowie Folien zur Vorlesung werden unter "Opens external link in new windowWueCampus2" bereitgestellt.

 

Examenskurs: Staatsrecht

Mi, 10-12 Uhr, HS 315 (NU)

Beginn: 9.4.2014

Der Examenskurs behandelt anhand von Fallbeispielen examensrelevante und aktuelle Probleme aus dem Staatsorganisationsrecht, den Grundrechten und den Bezügen des Staatsrechts zum Völker- und Europarecht.

Hinweis:

Sachverhalte und Lösungsskizzen werden wöchentlich unter "Opens external link in new windowWueCampus2" bereitgestellt.

 

Übungen für Examenssemester:

Samstagsklausur (Öffentliches Recht) am 16. August 2014, 9-14 Uhr, HS II;

Besprechung am 27. August 2014, 14-16, HS II

 

Studienbegleitendes Seminar und Grundlagenseminar: "Spionage im Recht" [S 7, ER, NfÖ]

Blockveranstaltung am 13./14. Juni 2014, HS III (AU)

Im Sommersemester 2014 biete ich ein studienbegleitendes europa- und völkerrechtliches Seminar zu dem Generalthema "Spionage im Recht" an.

Die Veranstaltung, in der die Seminararbeiten mündlich präsentiert werden, findet verblockt am 13./14. Juni 2014 im HS III, Alte Universität, statt. Der genaue Zeitablauf wird den Seminarteilnehmern rechtzeitig bekannt gegeben. Erwartet wird ein Referat von 25 Minuten. Bitte stellen Sie den anderen Teilnehmern eine Gliederung und ggf. ein Thesenpapier zu Ihrem Referat als "Tischvorlage" zur Verfügung. Der Einsatz von Folien, Powerpoint-Präsentationen etc. ist erlaubt, aber nicht erforderlich. Im Anschluss an das Referat ist eine Diskussion vorgesehen.

Vorbesprechung und Themenvergabe haben bereits stattgefunden. Es sind keine Plätze mehr zu vergeben.

 

Klausuren im Schwerpunktbereich 7:

Im Sommersemester 2014 biete ich im S 7 folgende Klausuren nach der StPrO 2008 an: 

  • Studienbegleitende Klausur im S 7 zur Vorlesung "Wirtschaftsvölkerrecht"
  • Studienabschließende Klausur im S 7 (völkerrechtlicher Teil)

Die verbindliche Anmeldung zu den Klausuren hat bereits stattgefunden. Es sind keine Anmeldungen mehr möglich.

 

Kolloquium zum Völkerrecht

Am 4. Juli 2014 bietet Frau Prof. Schmahl ein eintägiges Kolloquium zum Völkerrecht (S 7) an, das im Seminarraum 412 am Paradeplatz 4 stattfindet. Der genaue Zeitplan wird den Teilnehmern rechtzeitig bekannt gegeben.