Allgemeine Studieninformationen

 

Hier finden Sie einige kurze Informationen zu:

  • Studium der Rechtswissenschaft
  • Begleitstudium im Europäischen Recht und Aufbaustudium Europäisches Recht
  • LL.M. für im Ausland graduierte Juristen
  • Promotion
  • Nebenfach Rechtswissenschaft
  • Lehrexport (Veranstaltungen für Studierende anderer Fachrichtungen)
  • Fachsprachen und ausländisches Recht
  • EDV für Juristen

 

Studium der Rechtswissenschaft

Das Studium der Rechtswissenschaft kann nur zum Wintersemester aufgenommen werden. Die Regelstudienzeit beträgt neun Semester (Prüfung eingeschlossen). Abschluss des Jurastudiums bildet die Erste Juristische Prüfung. Diese besteht aus zwei Teilen, der Ersten Juristischen Staatsprüfung und der Juristischen Universitätsprüfung. Für die Prüfungsgesamtnote zählt die Erste Juristische Staatsprüfung 70 %, die Juristische Universitätsprüfung 30 %. Mit Bestehen der Ersten Juristischen Prüfung kann der Grad "Diplom-Jurist Univ." verliehen werden.

An der Juristischen Fakultät gibt es folgende Schwerpunktbereiche:

1 Grundlagen des Rechts
2 Wirtschaft und Steuern
3 Europäischer und Internationaler Rechts- und Wirtschaftsverkehr
4 Arbeit und Soziales
5 Kriminalwissenschaften
6 Politik, Regierung, Verwaltung
7 Europäisches öffentliches Recht und Völkerrecht

Begleitstudium im Europäischen Recht und Aufbaustudiengang Europäisches Recht (LL.M. Eur.)

Die Juristische Fakultät legt seit längerer Zeit ein besonderes Augenmerk auf eine internationale und vor allem europarechtliche Ausbildung.

Für Jura- sowie Wirtschaftsstudenten wird ein Begleitstudium im Europäischen Recht angeboten. Das erfolgreich abgeschlossene Begleitstudium berechtigt mit Ablegung der Ersten Juristischen Prüfung zur Führung der Bezeichnung "Europajurist (Univ. Würzburg)" bzw. "Europarechtsökonom (Univ. Würzburg)".

Der Aufbaustudiengang „Europäisches Recht“ bietet qualifizierten inländischen und ausländischen Absolventinnen und Absolventen der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften oder vergleichbarer universitärer Studiengänge die Möglichkeit, über ihre Grundausbildung hinaus eine vertiefte Zusatzausbildung im Europäischen Recht zu erlangen. Er kann nach drei Semestern mit dem Grad „Magister im Europäischen Recht (LL.M. Eur.)“ abgeschlossen werden.

LL.M. für im Ausland graduierte Juristen

Der Magisterstudiengang bietet ausländischen Juristen die Möglichkeit, Kenntnisse im deutschen Privatrecht, dem deutschen Öffentlichen Recht und dem deutschen Strafrecht zu erwerben. Er wird mit dem Erwerb des Grades eines "Magister legum" (LL.M.) abgeschlossen.

Promotion

Die Juristische Fakultät der Universität Würzburg verleiht den akademischen Grad eines Doktors der Rechtswissenschaft (Doctor iuris - Dr. iur.) und den akademischen Grad eines Doktors beider Rechte (Doctor iuris utriusque - Dr. iur. utr.).

Nebenfach Rechtswissenschaft

Informationen zum Nebenfach Rechtswissenschaft erhalten Sie hier. 

Lehrexport (Veranstaltungen für Studierende anderer Fachrichtungen)

Im Rahmen des Bologna-Prozesses hat die Juristische Fakultät zudem ihr Lehrangebot für Studierende anderer Fachgebiete geöffnet, die bei Interesse und zur sinnvollen Ergänzung ihres Studiums sogenannte Schlüsselqualifikationen im juristischen Bereich erwerben können.

Fachsprachen und ausländisches Recht

An der Juristischen Fakultät wird ein umfangreiches und unter Verwendung der Studienbeiträge erweitertes Programm für Fachsprachen und ausländisches Recht angeboten. Dieses Programm vermittelt die für jeden Juristen erforderlichen Grundkenntnisse zur Fachterminologie in mindestens einer Fremdsprache und bereitet auf Auslandspraktika, Auslandsstudium, Referendariatswahlstationen im Ausland und ein LL.M.-Studium vor. Es gliedert sich in drei Stufen: Sprachkurse, Fachsprachenkurse und Einführungen in ausländisches Recht.

 

EDV für Juristen

Die Juristische Fakultät bietet sowohl Kleingruppenkurse für Studienanfänger zum PC-Einsatz im juristischen Studium an als auch Kompaktkurse zur Einführung in die Online-Datenbanken „Juris“, „Celex“ und „Westlaw“ sowie einen Kurs „Erfolgreicher Internetauftritt für Juristen“.