Der große Löwenhof in einer Miniatur der Würzburger Bischofschronik von Lorenz Fries.

Juristische Fakultät

 

Die Juristische Fakultät der Julius-Maximilians-Universität Würzburg zählt zu den ältesten rechtswissenschaftlichen Fakultäten Deutschlands. Schon bei der Erstgründung der Universität Würzburg 1402 waren die Juristen mit mehreren Lehrstühlen vertreten.

 

Die 1582 erbaute Alte Universität

Und noch heute ist die Juristische Fakultät im Gebäude der nach der Neugründung der Universität im Jahre 1582 errichteten „Alten Universität“ im Würzburger Stadtzentrum beheimatet. Dieses Renaissancegeviert wurde als ehemaliges Hauptgebäude der Universität Würzburg im Jahre 1591 fertiggestellt. Dort waren wie an einer modernen Campus-Universität alle vier Fakultäten, Philosophie, Theologie, Jurisprudenz und Medizin, untergebracht. Durch den verheerenden Luftangriff auf Würzburg am 16. März 1945 wurde auch die Alte Universität bis auf die Außenmauern zerstört.

Neubaukirche

 

Heute beherbergt der rekonstruierte Prachtbau nach umfassenden Renovierungsarbeiten nicht nur die Lehrstühle und Verwaltungsräume der Juristischen Fakultät, sondern auch moderne Hörsäle sowie die Teilbibliothek Recht und eine hauseigene Cafeteria. Die mächtige Neubaukirche samt Foyer dient als festliche Aula der Universität.

Die Juristische Fakultät besteht aus 20 Lehrstühlen sowie fünf Professuren an sechs Instituten. Rund 2.200 Studierende gehen derzeit in Würzburg ihrem Jurastudium nach, wobei jährlich ca. 550 neue Studierende an der Fakultät ihr Studium aufnehmen.

 

Ein besonderes Augenmerk legt man in Würzburg auf rechtsgeschichtliche und rechtsphilosophische Grundlagen sowie auf eine internationale und insbesondere europäische Ausrichtung der Ausbildung zur bestmöglichen Vorbereitung der Studierenden auf einen globalisierten Arbeitsmarkt. Umfassende Begleit- und Aufbaustudienmöglichkeiten im Europäischen Recht werden ergänzt durch ein breites Fachsprachenangebot mit Einführungen in ausländische Rechtsordnungen. Besonders engagiert ist die Fakultät auch in den Bereichen der universitären Examensvorbereitung und des E-Learnings. Seit dem Wintersemester 2007/2008 existiert schließlich ein fakultätsübergreifendes Vorlesungsprojekt zur Vermittlung interkultureller Kompetenz an Studierende aller Fachrichtungen.