piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Europäisches Wirtschaftsrecht, Internationales Privat- und Prozessrecht sowie Rechtsvergleichung

    Gastvortrag: Die Richtlinie 93/13 über missbräuchliche Klauseln in Verbraucherverträgen in der europäischen Praxis

    16.12.2017

    gehalten von Prof. Dr. Tatjana Josipovic Universität Zagreb, Kroatien am 19.12.2017 10:00 c.t. HS III alte Uni

    Die Regeln der §§ 305ff. BGB über die Kontrolle Allgemeiner Geschäftsbedingungen gehen zwar auf das AGB-Gesetz von 1976 zurück, sind aber zugleich Umsetzungsvorschriften zur europäischen Richtlinie 93/13 über missbräuchliche Klauseln in Verbraucherverträgen. Zu dieser Richtlinie hat sich inzwischen eine reichhaltige europäische Praxis gerade auch durch viele Vorabentscheidungsersuchen (Art. 267 AEUV) der unterschiedlichsten mitgliedstaatlichen Gerichte entwickelt.  Professor Tatjana Josipovic, eine bekannte Zivilrechtlerin und Rechtsvergleicherin aus Kroatien, wird diese europäische Praxis in ihrem Vortrag näher beleuchten. Sie kann sich dabei auf eine von ihr gerade abgeschlossene eingehende Studie zur gesamten einschlägigen Rechtsprechung des EuGH stützen. Diese Rechtsprechung verdient grundsätzlich auch in Deutschland Beachtung. Frau Professor Josipovic lehrt Bürgerliches Recht, Europäisches Privatrecht und Grundbuchrecht in Zagreb, ist assoziiertes Mitglied der International Academy of Comparative Law; sie hat ferner an den Vorbereitungen zum damaligen Beitritt Kroatiens zur EU teilgenommen und war bereits Vizedekanin ihrer Fakultät.

    zum Plakat hier

    Zurück