piwik-script

English Intern
    CDSV

    Zeitschriftenbeitrag von Herrn Zhiwei Tang zum Transfer der deutschen Strafrechtsdogmatik nach China

    27.11.2020

    Seit den 1990er Jahren hat die chinesische Strafrechtswissenschaft begonnen, sich stark an Theorien aus anderen Ländern als der Sowjetunion, insbesondere aus Deutschland und Japan, zu orientieren. Dr. Tang Zhiwei, der zurzeit an der Universität München promoviert (Tang hat bereits einen Doktortitel an der Universität Peking erworben), analysierte diesen Prozess und veröffentlichte seine Schlussfolgerungen in der ZStW.

    In seinem Beitrag liefert uns Herr Zhiwei Tang ein Zwischenfazit zum Entwicklungsstand der chinesischen Strafrechtsdogmatik, die durch die Annäherung an die deutsche Strafrechtswissenschaft in den letzten knapp 20 Jahren neue Impulse erhalten hat. Hervorzuheben ist die Erkenntnisgewinnung durch intensive persönliche Vernetzung und Wissenschaftsaustausch zwischen Deutschland und China. Dabei soll der CDSV eine gewichtige Rolle gespielt haben (S. 985 f.). Ferner entwickelt der Autor verschiedene Rezeptionsmodelle mit anschaulichen Beispielen bei dem Transfer der deutschen Strafrechtsdogmatik nach China: das konkurrierende Modell am Beispiel der Lehre von der objektiven Zurechnung, das analoge Modell am Beispiel der objektiven Bedingung der Strafbarkeit und der Lehre der überschießenden Innentendenz sowie das Weiterentwicklungsmodell am Beispiel der Viktimodogmatik. In der nächsten Phase solle das in Deutschland weit verbreitete systematische, interdisziplinäre sowie traditionell stark an der Grundlagenforschung ausgerichtete Interesse auch in China betont werden. Wünschenswert sei zudem ein umfassender Überblick über das gesamte deutsche Strafrecht. Schließlich hofft der Autor, dass die Beteiligten in der Zukunft nicht lediglich als Wissensübermittler und Boten, sondern als Akteure in gleichberechtigter Kommunikation und wechselseitigem Austausch auftreten können.

    Volltext s.: Tang, Zhiwei: Zum Transfer der deutschen Strafrechtsdogmatik nach China – Zugleich ein Beitrag zu den methodischen Modellen strafrechtstheoretischer Rezeption, ZStW 132 (2020), 980-1002. Abrufbar auf der Seite von De Gruyter, hier  (Zugangsberechtigung erforderlich).

    Hier finden Sie weitere interessante und relevante Literaturen zum deutschen und/oder chinesischen Strafrecht.