piwik-script

Intern
    Juristische Fakultät - Lehrstuhl Prof. Dr. Eckhard Pache

    Aktuelles

    Aktuelle Meldungen

    Ankündigung Vorlesungen - Wintersemester 2020/2021

    Liebe Studentinnen und Studenten,

    ich heiße Sie herzlich willkommen zum Wintersemester 2020/2021. Zu unser aller Leidwesen dauert die Corona-Pandemie und dauern die damit einhergehenden Alltagsbeschränkungen weiterhin an. Da unter diesen Umständen ein normaler Vorlesungsbetrieb nur schwer möglich ist und wenig sinnvoll erscheint, finden meine Lehrveranstaltungen im kommenden Semester online via Zoom statt. Die entsprechenden Einwahldaten erhalten Sie über den jeweiligen WueCampus-Kursraum.

    Dort finden Sie auch die Vorlesungsmaterialien, bestehend aus einem Folienskript und den jeweiligen Videos der vergangenen Veranstaltungen. Begleitend hierzu möchte ich Sie ermuntern, Fragen im Forum des WueCampus-Kursraums zu stellen, die dann möglichst zeitnah beantwortet werden. Zögern Sie nicht nachzufragen, wenn bei der Nacharbeit Fragen aufkommen. Zudem werden in regelmäßigen Abschnitten Möglichkeiten zur Lernkontrolle angeboten. Näheres dazu erfahren Sie alsbald in den jeweiligen  WueCampus-Kursräumen. Um zu diesen zugelassen zu werden, benötigen Sie eventuell ein Passwort. Um dieses zu erhalten, schicken Sie bitte eine E-Mail an oliver.back@jura.uni-wuerzburg.de mit dem Hinweis, für welche Veranstaltung Sie das Passwort benötigen.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Eckhard Pache


     

    Hausarbeit in der Übung für Fortgeschrittene im Öffentlichen Recht vor WS 20/21

    Liebe Studierende,

    nachfolgend können Sie den Sachverhalt für die Hausarbeit in der Übung für Fortgeschrittene im Öffentlichen Recht herunterladen.

    Sachverhalt

    Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Bearbeitung!

    Mit freundlichen Grüßen

    Eckhard Pache


     

    Seminar im Wintersemester 2020/2021

    Sehr geehrte Studierende,

    hiermit möchten wir Sie auf das europarechtliche Seminar im Schwerpunktbereich 7 (alte PO 2008), 9, 10 und 11 (neue PO 2016) von Prof. Dr. Pache im  Wintersemester 2020/2021 hinweisen. Nähere Informationen finden Sie in der beigefügten Ankündigung.

    Bitte beachten Sie die Anmeldefristen.

    Ankündigung


     

    Summer School "European and Constitutional Standards of Human Rights Protection"

    In diesem Jahr veranstalteten die rechtswissenschaftlichen Fakultäten der Grigol-Robakidze Universität Batumi, der Julius-Maximilians Universität Würzburg in Kooperation mit dem georgischen Verfassungsgericht und der finanziellen Unterstützung des Auswärtigen Amtes, im Zeitraum vom 04. bis zum 10.08.2019 eine Summer-School in Batumi, Georgien, zum Thema  „European and Constitutional Standards of Human Rights Protection“. Das Bestreben der Beteiligten Institutionen richtete sich auf die Veranschaulichung und Vermittlung von Grund- und Menschenrechten auf europäischer, völkerrechtlicher und nationaler Ebene in vergleichender Perspektive. Das Projekt richtete sich insbesondere an ein jüngeres Publikum mit dem Ziele der Sensibilisierung für die Errungenschaften und noch bestehenden Herausforderungen im Bereich der Grund- und Menschenrechte.

    An der Sommerschule nahmen 30 georgische und 13 deutsche ausgewählte Studierende sowie zehn georgische Praktiker und Praktikerinnen aus Verwaltung und Justiz teil. Neben georgischen Dozierenden aus Batumi und Tiflis hielten ebenfalls Dozierende aus Jena und Würzburg Veranstaltungen und Arbeitskreise bei der Summer-School ab, darunter Prof. Dr. Jan Dirk Harke, Prof. Dr. Eckhard Pache und seine Mitarbeiter Amelie Volkert, Malte Scholz und Oliver Back.

    Herr Pache hielt einen Vortrag über die „Protection of Fundamental Rights with regard to the law of the European Union”. Er referierte sowohl über die Entwicklung und die Bedeutung von Grund- und Menschenrechten innerhalb der Europäischen Union sowie deren Einfluss auf dem internationalen Parkett wie auch über deren konkrete Ausgestaltung, ihren Gehalt und die Möglichkeit der Inanspruchnahme durch den Einzelnen.

    In Arbeitsgruppen erstellten die Studierenden Lösungen zu vorgestellten Fällen und Fragestellungen. Die Ergebnisse stellten die Studierenden in der Abschlussveranstaltung vor und diskutierten anschließend mit dem Publikum. Darüber hinaus haben gemeinsame kulturelle Veranstaltungen zu einem regen Austausch zwischen sämtlichen beteiligten Teilnehmern geführt.

    Im Anschluss wurden die Ergebnisse der Sommerschule in einem Tagungsband der Öffentlichkeit  zugänglich gemacht. Hier geht es zu der Veröffnetlichung auf der Webpräsenz der Grigol-Robakidze Universität.

    Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für ein tolles Engagement und sprechen dem georgischen Verfassungsgericht, der Grigol-Robakidze-Universität und dem Auswärtigen Amt unseren besonderen Dank für die Ermöglichung dieser ausgesprochen gelungenen Veranstaltung aus.