piwik-script

Intern
    Juristische Fakultät

    Examensfeier 2022/I

    Die Juristische Fakultät feiert ihre Absolventinnen und Absolventen

    Am 12.08.2022 – nach einer pandemiebedingten Pause von mehr als zwei Jahren – öffnete die Neubaukirche wieder ihre Tore für die traditionelle Examensfeier. Im Rahmen eines feierlichen Festaktes wurden den anwesenden 54 Absolventinnen und Absolventen der Kampagne 2022/I ihre Examenszeugnisse verliehen. Beim anschließenden Empfang konnten sie ihren Erfolg mit den anwesenden Familien, Freunden und Mitgliedern der Fakultät bei bestem Wetter im Innenhof der Alten Universität feiern.

    Begrüßung durch den Dekan

    Der Dekan der Juristischen Fakultät, Prof. Dr. Joachim Suerbaum, begrüßte alle Anwesenden im Namen der Juristischen Fakultät und beglückwünschte die Absolventinnen und Absolventen zu ihrem Erfolg. Im Anschluss richtete der Vizepräsident des Oberlandesgerichts Bamberg, Andreas Zwerger, sein Wort an die zahlreich erschienenen Gäste. Auch der Vizepräsident der Rechtsanwaltskammer Bamberg, Dr. Heinz Kracht, sprach den anwesenden Absolventinnen und Absolventen in einem Grußwort seine Glückwünsche aus. Sodann würdigte Frau Ministerialdirigentin Dr. Karin Angerer vom Landesjustizprüfungsamt die Leistungen der Absolventinnen und Absolventen und entwarf einen Ausblick auf die verschiedenen beruflichen Möglichkeiten. Schließlich gab der Vizepräsident des Landgerichts Würzburg, Boris Raufeisen, die Ergebnisse des Examenstermins bekannt. Die Zwischenspiele an der Orgel von Dr. Dr. Dr. Jürgen Buchner verliehen dem Programm einen festlichen Rahmen.

    Verleihung der Zeugnisse für die Kampagne 2022/I

    Es folgte der Moment, auf den die Absolventinnen und Absolventen jahrelang hingearbeitet hatten. Unter dem verdienten Applaus der anwesenden Angehörigen, Freunde und Fakultätsmitglieder erhielten sie ihre Zeugnisse. Die Urkunden wurden jeweils einzeln von der Ministerialdirigentin, dem Vizepräsidenten des Landgerichts und dem Dekan übergeben.

    Preise für die besten Examina der letzten drei Kampagnen

    Im Anschluss verlieh der Würzburger Steueranwalt und Ehrensenator der Universität Würzburg, Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter Salch, den Wolfgang-Kuhlen-Preis für das beste Examensergebnis der Prüfungstermine 2021/I an Marco Bretzigheimer, für 2021/II an Jan Schmeißer sowie für 2022/I an Alexander May.

    Der Preisträger des Termins 2022/I, Alexander May bedankte sich anschließend in seiner Rede für die Auszeichnung und die große Unterstützung aus dem privaten und universitären Umfeld.

    Übergabe der Urkunden an die Europajuristinnen und Europajuristen

    In seiner Funktion als Vorsitzender der Studienleitung des Begleitstudiums Europarecht übergab Prof. Dr. Oliver Remien auch die Zeugnisse an die „Europajuristinnen und Europajuristen“. Diesen Titel dürfen fortan die Absolventinnen und Absolventen tragen, die neben der Ersten Juristischen Prüfung eine zusätzliche Ausbildung im Europäischen Recht absolviert haben.

    Preise der Juristen Alumni für die besten Ergebnisse im Examen und im Begleitstudium

    Drei Absolventen hatten einen zusätzlichen Grund zur Freude: Dr. Enis Tiz verlieh die ALUMNI Examenspreise für die besten Ergebnisse an Herrn Alexander May, Herrn Max Appelt und Herrn Leander Leupold. Herr Leupold, der außerdem mit dem ALUMNI Europapreis für das beste Ergebnis im Begleitstudium ausgezeichnet wurde, war aufgrund einer Terminkollision leider verhindert.

    Ausgelassene Stimmung beim Empfang im Foyer und Innenhof

    Der Dekan, Prof. Dr. Joachim Suerbaum, schloss den offiziellen Teil der Festveranstaltung. Er bedankte sich bei allen Beteiligten und wünschte den Absolventinnen und Absolventen eine schöne Feier. Nach dem traditionellen Gruppenbild wurde bei einem Glas Sekt und einem kalten Buffet im Foyer der Neubaukirche auf den erfolgreichen Studienabschluss angestoßen und die Verleihung der Examenszeugnisse gemeinsam mit Familie und Freunden gefeiert.

    Die Juristische Fakultät beglückwünscht alle Absolventinnen und Absolventen und wünscht ihnen viel Erfolg für die Zukunft. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!