piwik-script

English Intern
    Juristische Fakultät

    Der Studiendekan der Juristischen Fakultät

    Prof. Dr. Ralf Brinktrine

    Herr Prof. Dr. Ralf Brinktrine wurde mit Wirkung zum 01.10.2016 zum neuen Studiendekan der Juristischen Fakultät gewählt. Auf diesen Seiten finden Sie Informationen über die Tätigkeit des Studiendekanats der Juristischen Fakultät, insbesondere den aktuellen Lehrbericht, sowie Informationen rund um das Jura-Studium an der Universität Würzburg.
     


    Wichtige Mitteilung für Teilnehmer der Zwischenprüfungsklausur im GK Öffentliches Recht III im Sommersemester 2018

    Aufgrund eines gravierenden, nicht heilbaren Verfahrensfehlers (Unzulässigkeit der gestellten Prüfungsaufgabe) wird den Teilnehmern der Zwischenprüfungsklausur im GK Öffentliches Recht III vom Sommersemester 2018 die Gelegenheit zur Wiederholung der Prüfung eröffnet und erneut eine Zwischenprüfungsklausur angeboten. An der erneut angebotenen Klausur (Wiederholungsklausur) können alle Studierenden teilnehmen, die sich für die ursprünglich angebotene Klausur im Sommersemester 2018 angemeldet hatten. Aus Gründen des Vertrauensschutzes behalten die Studierenden, die die ursprünglich gestellte Zwischenprüfungsklausur im GK Öffentliches Recht III vom Sommersemester 2018 mitgeschrieben und bestanden haben und sich nun entscheiden, die Wiederholungsklausur mitzuschreiben, im Falle einer Verschlechterung ihre ursprünglich erzielte Note.

    Die Teilnehmer der Zwischenprüfungsklausur im GK Öffentliches Recht III vom Sommersemester 2018 haben die Möglichkeit, entweder an der spezifisch für sie angebotenen Wiederholungsklausur oder an der regulär zum Ende des Wintersemesters 2018/2019 angebotenen Zwischenprüfungsklausur als Wiederholungsklausur teilzunehmen (Wahlrecht). Es ist nur die Teilnahme an einer der beiden Klausuren als Wiederholungsklausur möglich.

    Möglichkeit 1: Teilnahme an der spezifischen Wiederholungsklausur

    Die spezifisch angebotene Wiederholungsklausur findet statt am 14. Dezember 2018 um 15.30 Uhr s.t. -17.30 Uhr s.t. in Phil.-Geb. - Hörsaal 1 (Hörsaal). Der Einlass erfolgt ab 15.00 Uhr s.t.

    Die Prüfungsanmeldung aus dem Sommersemester 2018 gilt für diese spezifische Wiederholungsklausur fort, so dass keine weitere online-Anmeldung erforderlich ist. Bitte teilen Sie Frau Dr. Braun gleichwohl per E-Mail mit, ob Sie an dieser spezifischen Wiederholungsklausur teilnehmen wollen.

    Möglichkeit 2: Teilnahme an der regulären, im Wintersemester 2018/2019 stattfindenden Zwischenprüfungsklausur als Wiederholungsklausur

    Für die regulär zum Ende des aktuellen Wintersemesters angebotene Zwischenprüfungsklausur als Wiederholungsklausur wird ein Termin noch bekannt gegeben.

    Wenn Sie an dieser Klausur als Wiederholungsklausur teilnehmen wollen, dann melden Sie sich zu dieser Klausur online an. Bitte teilen Sie außerdem Frau Dr. Braun per E-Mail mit, wenn Sie an dieser Klausur teilnehmen wollen.

    Am Montag, 26.11.2018, um 18.00 c.t. findet in Raum 216 an der Neuen Uni eine allgemeine Sprechstunde statt, in deren Rahmen Sie die Möglichkeit haben, individuelle Fragen zur Durchführung der Wiederholungsklausur zu stellen.

    Würzburg, 21.11.2018

    Prof. Dr. Ralf Brinktrine

    - Studiendekan -


    Ergänzende Hinweise zur Wiederholungsklausur im Grundkurs Öffentliches Recht III im WS 18/19 am 14.12.18 oder im Februar 2019

    1. Anmeldefristen zwingend zu beachten

    Anmeldung per E-Mail für den 14.12. an studienberatung@jura.uni-wuerzburg.de bis zum 03.12.18 erforderlich. Anmeldung für den Februar 2019 fristgerecht bis zum 10.12.18 persönlich im Zwischenprüfungsamt, soweit eine online-Anmeldung nicht möglich ist.

    2. Anmeldung nicht fristgerecht vorgenommen im SS 2018

    Für Studierende, die im Sommersemester die Anmeldung zur Erstprüfung oder Wiederholungsprüfung nicht fristgerecht vorgenommen haben (FKT / UM) zählt die Prüfung im SS 2018 als regulärer Versuch. In diesem Fall wird die Prüfung nicht aufgehoben. Diese Studierende haben nur die Möglichkeit, im WS 18/19 einen regulären, ihnen zustehenden Wiederholungsversuch wahrzunehmen. Dieser kann am 14.12.18 oder im Februar 2019 erfolgen. Anmeldung per E-Mail für den 14.12. an studienberatung@jura.uni-wuerzburg.de bis zum 03.12.18 erforderlich. Anmeldung für den Februar 2019 fristgerecht bis zum 10.12.18 persönlich im Zwischenprüfungsamt, soweit eine online-Anmeldung nicht möglich ist.

    3. Unentschuldigtes Nichterscheinen zur Prüfung im SS 2018

    Für Studierende, die im Sommersemester zur Prüfung unentschuldigt nicht erschienen sind (NEA) zählt die Prüfung im SS 2018 als regulärer Versuch. In diesem Fall wird die Prüfung nicht aufgehoben. Diese Studierende haben nur die Möglichkeit, im WS 18/19 einen regulären, ihnen zustehenden Wiederholungsversuch wahrzunehmen. Dieser kann am 14.12.18 oder im Februar 2019 erfolgen. Anmeldung per E-Mail für den 14.12. an studienberatung@jura.uni-wuerzburg.de bis zum 03.12.18 erforderlich. Anmeldung für den Februar 2019 fristgerecht bis zum 10.12.18 persönlich im Zwischenprüfungsamt, soweit eine online-Anmeldung nicht möglich ist.

    4. Entschuldigtes Nichterscheinen zur Prüfung im SS 2018

    Für Studierende, die im Sommersemester amtsärztlich attestiert prüfungsunfähig erkrankt waren (KRA) zählt die Prüfung im SS 2018 NICHT als regulärer Versuch. In diesem Fall wird die Prüfung aufgehoben. Diese Studierende haben die Möglichkeit, im WS 18/19 diese Prüfung im Wiederholungsversuch wahrzunehmen. Dieser kann am 14.12.18 oder im Februar 2019 erfolgen (Wahlrecht). Anmeldung per E-Mail für den 14.12. an studienberatung@jura.uni-wuerzburg.de bis zum 03.12.18 erforderlich. Anmeldung für den Februar 2019 fristgerecht bis zum 10.12.18 persönlich im Zwischenprüfungsamt, soweit eine online-Anmeldung nicht möglich ist.

    5. Täuschungsversuch in der Prüfung im SS 2018

    Für Studierende, die im Sommersemester einen Täuschungsversuch unternommen haben (TAJ) zählt die Prüfung im SS 2018 NICHT als regulärer Versuch, wenn das Verfahren zur Überprüfung des Täuschungsversuchs nach § 10 Abs. 2 und 5 StPrO nicht oder nicht ordnungsgemäß durchgeführt wurde. In diesem Fall wird die Prüfung aufgehoben. Diese Studierende haben die Möglichkeit, im WS 18/19 diese Prüfung im Wiederholungsversuch wahrzunehmen. Dieser kann am 14.12.18 oder im Februar 2019 erfolgen. Anmeldung per E-Mail für den 14.12. an studienberatung@jura.uni-wuerzburg.de bis zum 03.12.18 erforderlich. Anmeldung für den Februar 2019 fristgerecht bis zum 10.12.18 persönlich im Zwischenprüfungsamt, soweit eine online-Anmeldung nicht möglich ist.

    6. Prüfungsteilnahme am 14.12.18 und im Februar 2019

    Studierende, die sich im Rahmen der ihnen zustehenden Wiederholungsmöglichkeit, entscheiden, an der Prüfung am 14.12.18 teilzunehmen, können bei Nichtbestehen und weiterem, noch zustehendem Wiederholungsversuch, an der Prüfung im Februar 2019 gleichfalls teilnehmen. Anmeldung per E-Mail für den 14.12. an studienberatung@jura.uni-wuerzburg.de bis zum 03.12.18 erforderlich. Anmeldung für den Februar 2019 fristgerecht bis zum 10.12.18 persönlich im Zwischenprüfungsamt, soweit eine online-Anmeldung nicht möglich ist.

    7. Prüfungsteilnahme für Studiengang- bzw. Studienortwechsler

    Studierende, die aufgrund des Prüfungsergebnisses im SS 2018 im Grundkurs Öffentliches Recht III den Studiengang oder den Studienort gewechselt haben, haben ohne das Erfordernis der Immatrikulation im Studiengang Rechtswissenschaft oder an der Universität Würzburg überhaupt, die Möglichkeit, im WS 18/19 diese Prüfung im Wiederholungsversuch wahrzunehmen. Dieser kann am 14.12.18 oder im Februar 2019 erfolgen. Anmeldung per E-Mail für den 14.12. an studienberatung@jura.uni-wuerzburg.de bis zum 03.12.18 erforderlich. Anmeldung für den Februar 2019 fristgerecht bis zum 10.12.18 persönlich im Zwischenprüfungsamt, soweit eine online-Anmeldung nicht möglich ist.

    Dies gilt auch für Studierende, für die sich durch die Wiederholungsprüfung im Grundkurs Öffentliches Recht III ein weiterer Wiederholungsversuch in einem anderen Hauptfach (Drittversuch) ergibt.

    8. Notenbekanntgabe der Wiederholungsklausur am 14.12.2018

    Die Notenbekanntgabe der Wiederholungsklausur am 14.12.2018 erfolgt voraussichtlich ca. Mitte Januar 2019.

    9. Termine der Vorbereitungsveranstaltungen

    Prof. Pache, Dienstag 11.12.2018, 16-18 Uhr, HS 224

    Prof. Brinktrine, Dienstag 11.12.2018, 18-20 Uhr, HS 224


    Sprechzeiten des Studiendekans:

    Die Sprechstunde von Prof. Dr. Ralf Brinktrine für Angelegenheiten in seiner Funktion als Studiendekan findet dienstags von 16.15 bis 17.15 Uhr in der Vorlesungszeit am Lehrstuhl des Studiendekans statt.

    In der vorlesungsfreien Zeit nur nach Vereinbarung.

    Fachlicher Koordinator der Konversatorien im Zivilrecht:

    Dr. Patrick Meier
    E-Mail: patrick.meier@uni-wuerzburg.de
    Telefon: 0931/31-86987

    Sprechzeiten der Studienberatung:

    Die Sprechzeiten der Studienberatung finden Sie hier.


    Aufgaben des Studiendekans:

    Die Aufgaben des Studiendekans oder der Studiendekanin sind in Art. 30 des Bayerischen Hochschulgesetzes (i.d.F. v. 23. Mai 2006) festgelegt:

    Studiendekan, Studiendekanin

    (1) 1 Der Fakultätsrat wählt aus dem Kreis der Professoren und Professorinnen der Fakultät eine für Lehre und Studium beauftragte Person (Studiendekan oder Studiendekanin) für die Dauer von drei Jahren; Wiederwahl ist zulässig. 2 Vorschlagsberechtigt sind Mitglieder des Fakultätsrats. 3 Die Grundordnung kann die Wahl weiterer Studiendekane oder Studiendekaninnen vorsehen. 4 Ist die Hochschule nicht in Fakultäten gegliedert, wählt der Senat einen Studiendekan oder eine Studiendekanin; die Sätze 1 bis 3 gelten entsprechend.

    (2) Der Studiendekan oder die Studiendekanin

    1. wirkt darauf hin, dass das Lehrangebot den Prüfungs- und Studienordnungen entspricht, das Studium innerhalb der Regelstudienzeit ordnungsgemäß durchgeführt werden kann und die Studierenden angemessen betreut werden,

    2. ist verantwortlich für die Evaluation der Lehre unter Einbeziehung studentischer Bewertungen,

    3. berichtet dem Dekan oder der Dekanin regelmäßig und dem Fakultätsrat sowie der Hochschulleitung mindestens einmal im Semester über seine oder ihre Arbeit,

    4. erstattet dem Fakultätsrat jährlich in nicht personenbezogener Form einen Bericht zur Lehre (Lehrbericht),

    5. unterbreitet dem Dekan oder der Dekanin Vorschläge für die Verwendung der für die Lehre verfügbaren Mittel,

    6. soll in Berufungsverfahren zur pädagogischen Eignung von Bewerbern und Bewerberinnen Stellung nehmen.

    (3) 1 Im Lehrbericht sind die Situation von Lehre und Studium und die Organisation der Lehre darzustellen; in ihm ist auch über den jeweiligen Stand der Umsetzung von Zielvereinbarungen im Bereich der Lehre zu berichten. 2 Der Lehrbericht enthält für den Berichtszeitraum auch Angaben über die Bewertung des Lehrangebots in den einzelnen Studiengängen durch die Studierenden, gegebenenfalls auch über externe Bewertungen.

    (4) Die Hochschule ist verpflichtet, den Studiendekanen und Studiendekaninnen in angemessenem Umfang Mittel zur Erfüllung ihrer Aufgaben zur Verfügung zu stellen.

    Kontakt

    Dekanat der Juristischen Fakultät
    Domerschulstraße 16
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-82389
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Domerschulstraße 16
    Domerschulstraße 16