piwik-script

Intern
  • Drei Studierende tragen T-Shirts mit einem Aufdruck der Universität Würzburg.
  • Studierende in der Vorlesung
  • Leuchtende digitale Formen vor einem blauen Hintergrund.
Juristische Fakultät

Prof. Dr. Martin Fries vertritt den Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Europäisches Wirtschaftsrecht, Internationales Privat- und Prozessrecht sowie Rechtsvergleichung im Wintersemester 2023/24

18.12.2023

Die Juristische Fakultät begrüßt Herrn Prof. Dr. Martin Fries. Im Wintersemester 2023/24 vertritt er den Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Europäisches Wirtschaftsrecht, Internationales Privat- und Prozessrecht sowie Rechtsvergleichung (ehemals Prof. Dr. Oliver Remien). Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Zivil- und Zivilprozessrecht, im Recht der Digitalisierung und in der Rechtstheorie.

Foto: Martin Fries

Akademischer und beruflicher Werdegang

Herr Fries studierte Rechtswissenschaften und Volkswirtschaftslehre an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Sein Zweites Juristisches Staatsexamen legte er in München ab. An der Juristischen Fakultät der LMU München wurde er promoviert und mit dem Fakultätspreis ausgezeichnet. Anschließend absolvierte er ein LL.M.-Studium an der Stanford University. Mit seiner Habilitation erhielt er die Lehrbefähigung für die Fächer Bürgerliches Recht, Zivilverfahrensrecht, Rechtstheorie, Rechtsvergleichung und Anwaltsrecht.

Auf seinem YouTube-Kanal (@jurapodcast) veröffentlicht Herr Fries Online-Vorlesungen zum Zivil- und Zivilprozessrecht und zur juristischen Methodenlehre. Außerdem erscheint jeweils am Monatsbeginn sein Podcast #fussnote mit einem Blick in aktuelle Gesetzgebung, neue Literatur und Rechtsprechung in diesem Bereich.

 

Lehrveranstaltungen an der Universität Würzburg

Im Wintersemester 2023/24 bietet Herr Fries die Lehrveranstaltungen Grundkurs Bürgerliches Recht IIa, Grundkurs Bürgerliches Recht IIc sowie Internationales Familien- und Erbrecht an.    


Zur Seite des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Europäisches Wirtschaftsrecht, Internationales Privat- und Prozessrecht sowie Rechtsvergleichung. 

Zurück